Wie Sie Ihre Kunden um Google Bewertungen bitten und warum das wichtig ist

Sebastian Membrez
8 min Lesezeit
Aktualisiert am: 12. Dez. 2023

Google Bewertungen sind ein sehr wichtiger Faktor für den Erfolg Ihres Unternehmens. Zum einen beeinflussen sie Ihre Online-Sichtbarkeit und Ihr Ranking. Doch auch Ihre Reputation und Ihre Kundenbindung profitieren davon.

Laut einer Studie von BrightLocal vertrauen etwa 91 % der Verbraucher Online-Bewertungen genauso wie persönlichen Empfehlungen. Zudem sind 68 % der Konsumenten eher dazu bereit, eine Rezension zu schreiben, wenn sie explizit danach gefragt werden.

1. Bitten Sie zum richtigen Zeitpunkt um eine Bewertung

Der erste Schritt, um mehr Kundenfeedback zu erhalten: Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt, um Ihre Kunden um eine Bewertung zu bitten. Wichtig ist es, dass Sie Ihre  Konsumenten nicht ungewollt nerven oder gar unter Druck setzen. Vermitteln Sie mit diesen Punkten vielmehr das Gefühl, dass ihre Meinung geschätzt wird:

  • Ein guter Zeitpunkt, um Ihre Kunden um eine Bewertung zu bitten, ist, wenn diese mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung zufrieden sind. Zum Beispiel, wenn sie Ihnen ein positives Feedback geben, wenn sie eine Bestellung abschließen oder aber wenn Sie ein Problem erfolgreich gelöst haben.

  • Wenn Ihre Kunden emotional involviert sind, sind sie eher dazu bereit, eine Rezension zu schreiben. Das ist beispielsweise der Fall, wenn sie sich über ein Angebot freuen, wenn sie von Ihrem Service begeistert sind oder wenn sie Ihnen vertrauen.

2. Sagen Sie zufriedenen Kunden, warum ihre Bewertung wichtig ist

Erklären Sie Ihren Kunden offen und genau, warum ihre Meinung sehr wichtig für Ihr Unternehmen ist. Behalten Sie immer im Hinterkopf, dass Sie Ihre Konsumenten um einen Gefallen bitten, von dem auch andere Menschen profitieren. Viele Interessierte vergleichen Angebote und treffen erst aufgrund von positiven Rezensionen eine Kaufentscheidung. Aus diesem Grund sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • Erklären Sie Ihren Kunden, dass Sie durch ihre Bewertung Ihr Angebot verbessern können. Zum Beispiel: „Ihr Feedback ist uns sehr wichtig, denn es ermöglicht uns, unsere Produkte und unseren Service kontinuierlich zu optimieren.“

  • Zeigen Sie Ihren Kunden, wie diese mit ihrer Bewertung anderen Menschen helfen können, eine informierte Entscheidung zu treffen. Die Formulierung könnte beispielsweise so aussehen: “Ihre Meinung ist wertvoll, denn sie unterstützt andere Kunden, die passende Lösung für ihre Bedürfnisse zu finden.“

  • Danken Sie jedem Rezensenten für seine Bewertung. Besonders dann, wenn diese Ihnen zeigt, dass Sie die Erwartungen erfüllt oder gar übertroffen haben. Eine Reaktion von Ihnen könnte z. B. so aussehen: „Wir freuen uns über Ihre Zufriedenheit, denn sie bestätigt uns, dass wir unsere Arbeit gut gemacht haben.“

3. Machen Sie es ihnen leicht, Ihr Unternehmen zu bewerten

Erleichtern Sie es den Konsumenten, Bewertungen für Sie bei Google abzugeben. Denn niemand will sich mit langwierigen oder gar komplizierten Prozessen abgeben. 

  • Erstellen Sie einen Google Bewertungslink, den Sie Ihren Kunden per E-Mail, SMS, WhatsApp oder auf Ihrer Website zukommen lassen können. Mit diesem Link gelangt man leichter zu Ihrem Unternehmensprofil und kann dort eine Rezension hinterlassen.

  • Eine kurze Anleitung kann hilfreich für Ihre Kunden sein. Wie etwa: "Klicken Sie auf den Link, um zu unserem Google Unternehmensprofil zu gelangen. Wählen Sie dann die Anzahl der Sterne aus, die Sie uns geben möchten. Schreiben Sie noch einen kurzen Kommentar, was Ihnen gefallen hat oder was wir verbessern können. Klicken Sie auf „Veröffentlichen“, um Ihre Bewertung abzuschließen.“

  • Ein Anreiz kann ebenfalls eine Motivation sein, damit Sie Rezensionen erhalten.Das kann zum Beispiel ein Rabatt, ein Gutschein, ein Gewinnspiel oder ein kleines Geschenk sein. Achten Sie aber darauf, dass Sie Ihre Kunden nicht für eine positive Bewertung bezahlen oder bestechen, denn das verstößt gegen die Google-Richtlinien.

4. Gestalten Sie Ihre Anfrage individuell

Halten Sie Ihre Anfrage individuell und persönlich. Standardisierte oder unpersönliche Nachrichten langweilen oder können auch verärgern. Sie sollten vielmehr Interesse ausdrücken und kommunizieren, dass Sie die Bewertung jedes einzelnen Rezensenten ernst nehmen. Auch wenn diese etwas kritischer ausfällt.

  • Um eine persönliche Beziehung zu Ihrem Kunden aufzubauen, nennen Sie ihn beim Namen und stellen Sie sich mit Ihrem Namen und dem Namen Ihres Unternehmens oder Ihres Ansprechpartners vor. Zum Beispiel: “Hallo Julia, hier ist Max von XYZ. Wir hoffen, dass Sie mit unserem Service zufrieden waren.”

  • Erzeugen Sie eine positive Stimmung und behalten Sie einen freundlichen und höflichen Ton bei. Wie etwa: "“Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich einen Moment Zeit nehmen würden, um uns eine Google Bewertung zu schreiben.”

  • Eine emotionale oder humorvolle Sprache kann emotionale Reaktionen hervorrufen.

4 Beispiele dafür, wie man um eine Bewertung bittet

Die oben genannten Tipps sind nicht immer leicht in der Praxis umzusetzen. Aus diesem Grund sind hier einige Beispiele, wie Sie Ihre Kunden um eine Bewertung bitten können:

  • Beispiel 1: „Hallo Martin, wir freuen uns, dass Sie sich für XYZ entschieden haben. Wir hoffen, dass Sie mit unserem Produkt zufrieden sind und dass es Ihren Erwartungen entspricht. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig, denn sie hilft uns, unser Angebot ständig zu verbessern. Wenn Sie sich einen Moment Zeit nehmen würden, um uns eine Google Bewertung zu schreiben, würden wir uns sehr darüber freuen. Klicken Sie einfach auf diesen Link, um zu unserem Google Unternehmensprofil zu gelangen: (Google Bewertungslink). Vielen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung!”

  • Beispiel 2: “Liebe Anna, vielen Dank für Ihren Besuch bei XYZ. Wir hoffen, dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und dass Sie mit unserer Dienstleistung zufrieden waren. Ihre Zufriedenheit ist unser größter Ansporn, denn sie zeigt uns, dass wir unsere Arbeit gut gemacht haben. Wenn Sie uns eine Google Bewertung schreiben würden, würden Sie uns einen großen Gefallen tun. Folgen Sie einfach dieser Anleitung, um uns Ihre Meinung mitzuteilen: (Link zur Anleitung). Als kleines Dankeschön erhalten Sie von uns einen 10 % Rabatt auf Ihren nächsten Termin!”

  • Beispiel 3: “Guten Tag, Herr Müller, wir bedanken uns für Ihre Bestellung bei XYZ. Wir hoffen, dass Sie mit unserer schnellen und zuverlässigen Lieferung zufrieden waren und dass Sie unser Produkt gerne verwenden. Ihre Rückmeldung ist für uns sehr wertvoll, denn sie hilft anderen Kunden, die beste Wahl für ihre Bedürfnisse zu treffen. Wenn Sie uns eine Google Bewertung schreiben würden, würden Sie uns sehr glücklich machen. Es dauert nur wenige Minuten und ist ganz einfach. Hier ist der Link, den Sie dafür brauchen: (Google Bewertungslink). Als kleines Dankeschön verlosen wir unter allen Teilnehmern einen 50 € Gutschein für unseren Online-Shop!”

  • Beispiel 4: “Hi Laura, wir sind froh, dass Sie sich für XYZ entschieden haben. Wir hoffen, dass Sie mit unserem Service zufrieden sind und dass Sie uns weiterempfehlen würden. Ihre Bewertung ist für uns wie ein virtueller High-Five, denn sie zeigt uns, dass Sie unsere Arbeit schätzen. Wenn Sie uns eine Google Rezension schreiben würden, würden Sie uns sehr helfen. Es ist ganz einfach und macht sogar Spaß. Hier ist der Link, den Sie dafür brauchen: (Google Bewertungslink)].”

Warum nach Google-Bewertungen fragen?

Die Antwort ist einfach: Rezensionen, egal auf welcher Plattform sie erscheinen, sind sehr wichtig für Ihr Unternehmen, und zwar aus mehreren Gründen:

  • Google-Bewertungen verbessern Ihre Online-Sichtbarkeit und Ihr Ranking. Google ist die meistgenutzte Suchmaschine der Welt, und viele potenzielle Kunden suchen hier gezielt nach Produkten oder Dienstleistungen wie der Ihren. Wenn Sie viele positive Rezensionen haben, wird die Suchmaschine Ihre Firma höher einstufen, sodass mehr Menschen sie sehen können. Kurz gesagt bedeutet das mehr Traffic, Leads und Umsatz für Sie.

  • Unterschätzen Sie nicht die Kundenbindung. Bewertungen bei Google sind eine Form des Social Proof. Das heißt, sie zeigen anderen Menschen damit, dass Ihre Firma vertrauenswürdig, kompetent und auch beliebt ist. Das macht einen guten Eindruck und macht Sie für potenzielle Kunden interessant.

  • Anhand von Rezensionen sehen Sie, was Konsumenten von Ihrem Angebot halten, was ihnen gefällt und wo evtl. Schwachstellen liegen. So können Sie an Ihren Schwächen arbeiten und Ihre Leistung, sofern nötig, verbessern.

Wen sollten Sie um eine Rezension bitten?

Sie sollten nicht jeden Kunden um Bewertungen bitten. Sondern nur diejenigen, die mit Ihrem Angebot zufrieden sind und die Ihnen eine positive Bewertung geben würden. Das liegt daran, dass negative oder unangemessene Rezensionen Ihrem Unternehmen schaden können, indem sie Ihre Reputation beschädigen, Ihr Ranking verschlechtern und sogar Ihre potenziellen Kunden abschrecken können.

Wann sollten Sie um eine Bewertung bitten?

Wenn Sie sicher sind, dass Ihr Kunde mit Ihrem Angebot bzw. Ihrer Dienstleistung zufrieden ist, können Sie ihn um eine positive Rezension bitten. Der genaue Zeitpunkt variiert jedoch und ist abhängig von Ihrem Geschäftsmodell, Ihrer Branche und Ihrer Kundenbeziehung. Im Allgemeinen gilt jedoch: Je früher, desto besser. Zum Beispiel: Wenn Sie Kleidung in Ihrem Onlineshop verkaufen, braucht der Käufer ausreichend Zeit, um die Produkte zu testen und sich eine eigene Meinung dazu zu bilden. Anders sieht es aus, wenn Sie Inhaber eines Restaurants sind und der Gast bei Ihnen sein Abendessen direkt vor Ort genießt.

Viele Kunden sind eher dazu bereit eine Bewertung zu schreiben, wenn sie noch frisch und begeistert von Ihrem Angebot sind. Warten Sie deswegen nicht zulange. Sonst gehen Sie das Risiko ein, dass Ihre Anfrage vergessen, ignoriert oder gar abgelehnt wird.

Fazit

Google Rezensionen sind ein mächtiges Werkzeug, um Ihr Unternehmen zu fördern, Ihre Kunden zu binden und sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben. Sie sollten jedoch einige Regeln beachten, wenn Sie ihre Kunden um Bewertungen bitten. Damit sichergestellt ist, dass Sie die besten Ergebnisse erzielen. So ist es sehr wichtig den richtigen Zeitpunkt zu erwischen. Erklären Sie auch, warum eine Bewertung für Ihre Firma relevant ist und warum sie anderen Menschen helfen kann.

Machen Sie es Ihren Kunden leicht. Indem Sie beispielsweise den Google Bewertungslink und eine klare Anleitung zur Verfügung stellen. Oder einen Anreiz, wie beispielsweise in Form von Rabatt für den nächsten Einkauf. Halten Sie Ihre Anfrage immer individuell und persönlich. Wenn Sie diese Tipps befolgen, werden Sie mehr positive Google Bewertungen erhalten, die Ihre Firma zum Erfolg führen werden.

Fragen & Antworten