Aus unserem Blog

Hier informieren unsere Experten über alles rund um das Thema Bewertungen.

google bewertungen loeschen lassen bild 11

Google Bewertungen löschen lassen - so geht's!

Negative Bewertungen können Ihrem Unternehmen schaden, indem sie potenzielle Kunden abschrecken, Ihr Markenimage beschädigen oder Ihr Ranking in Suchmaschinen beeinträchtigen. Deshalb ist es wichtig, dass Sie negative Google Bewertungen löschen lassen, wenn sie gegen die Richtlinien von Google oder andere Gesetze verstoßen. Dadurch können Sie Ihren guten Ruf schützen, das Vertrauen Ihrer Kunden stärken und Ihren Umsatz steigern. Doch welche Optionen haben Sie, wenn sie eine Google Bewertung löschen lassen möchten? Selbstständige Meldung: Über Google My Business können Sie unangemessene Bewertungen direkt melden. Rechtliche Schritte: Bei Ablehnung oder Nichtreaktion des Portalbetreibers kann ein Dienstleister Ihnen helfen, Ihre Rechte durchzusetzen. Kommunikation mit Verfasser: Der direkte Dialog mit dem Verfasser kann in einigen Fällen zu einer Lösung führen, wenn die Bewertung unberechtigt ist. Professioneller Dienstleister: Die Beauftragung eines Dienstleisters kann eine effektive Option sein, insbesondere wenn Google die Bewertung nicht entfernt. Reaktion auf die Bewertung: Auch wenn die Löschung nicht möglich ist, eine professionelle Antwort zeigt, dass Sie um die Zufriedenheit Ihrer Kunden bemüht sind. In jedem Fall ist es wichtig, die richtige Strategie zu wählen, um Ihr Ziel zu erreichen. In diesem Artikel erfahren Sie alles wichtige zum Thema. 1. Wie viel Einfluss haben negative Bewertungen auf meinen Umsatz? Schlechte Bewertungen können Ihrem Unternehmen schaden, indem sie potenzielle Kunden abschrecken. Sie können auch das Image Ihrer Marke beeinträchtigen und Ihr Ranking in Suchmaschinen negativ beeinflussen. Negative Google Bewertungen (bzw. auch negative Fake-Rezensionen) können nicht nur neue Kunden abschrecken, sondern auch bestehende Kunden verunsichern. Kunden sind heutzutage weniger loyal als früher, da sie durch das Internet viele Alternativen haben. Wenn sie negative Erfahrungen anderer Nutzer lesen, können sie das Vertrauen in Ihr Unternehmen verlieren und sich stattdessen an Ihre Konkurrenten wenden. Negative Bewertungen können Ihre Empfehlungsrate senken, da niemand ein Unternehmen empfehlen möchte, das schlechte Kritiken erhalten hat. Laut einer Studie von HubSpot vertrauen 91 Prozent der Verbraucher Bewertungsseiten. Nur die persönliche Meinung von Familie und Freunden wird bei Kaufentscheidungen noch höher bewertet. Wenn Sie also negative Bewertungen nicht entfernen oder verbessern können, sollten Sie zumindest versuchen, mehr positive Bewertungen zu erhalten, um das Gleichgewicht zu wahren. Daher ist es wichtig, negative Bewertungen löschen zu lassen, wenn sie gegen die Richtlinien von Google oder andere Gesetze verstoßen. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie Ihren guten Ruf schützen, das Vertrauen Ihrer Kunden stärken und Ihren Umsatz steigern können. 2. Kann ich eine 1- Sterne Google Bewertung (ohne Text) löschen lassen? Es sieht so aus, als ob Google Bewertungen ohne Kommentare, vor allem solche mit nur einem Stern, skeptisch betrachtet. Es ist immer ratsam sicherzustellen, dass das Feedback auf tatsächlichen Erfahrungen basiert. Wenn Sie denken, dass eine Bewertung unangemessen oder irreführend ist, können Sie Google darauf hinweisen und darum bitten, die Bewertung zu entfernen. 3. Kann ich die Löschung einer Bewertung selbst beantragen? Ohne die Hilfe eines Dienstleisters? Sie können eine Bewertung selbst löschen lassen. Dafür müssen Sie den Portalbetreiber jedoch davon überzeugen können, dass die Rezension gegen die Richtlinien verstößt. Sie benötigen einen Anwalt, wenn der Betreiber Ihre Anfrage ablehnt oder nicht reagiert. Dieser kann Ihnen helfen, Ihre Rechte durchzusetzen und Schadensersatz oder Unterlassung zu fordern. Juristischer Beistand ist jedoch kostspielig und Sie benötigen einen Spezialisten für IT-Recht. So melden Sie Bewertungen Sie können bei Google unangemessene Bewertungen kennzeichnen. Die einfachste und schnellste Methode zur Kennzeichnung von unangemessenen Bewertungen ist die Markierung der Rezension über die Google-My-Business-Seite oder Google Maps. So geht es über Ihr Google-Konto: Melden Sie sich über Google My Business an. Bei mehreren Niederlassungen/Standorten den gewünschten/aktuellen Unternehmens-Standort öffnen. Im Menü auf „Rezensionen“ klicken. Die entsprechende Google-Bewertung finden und auf das Dreipunkt-Menü rechts klicken. Die Bewertung „als unangemessen kennzeichnen“. Danach werden Sie zu einem Google-Formular weitergeleitet. Dort können Sie erklären, warum Sie die Rezension entfernen lassen wollen. Haben Sie das Formular abgesendet, prüft Google die Bewertung und entfernt sie, wenn ein Verstoß nachweisbar ist. Anleitung für Google Maps: Google Maps öffnen. Nach Ihrem Brancheneintrag suchen. Die entsprechende Google-Bewertung heraussuchen und auf die Fahne klicken. Die Bewertung als „unangemessen melden“ 4. Google Bewertungen löschen lassen: Die Kosten Sie können versuchen, eine unzulässige negative Google-Bewertung selbst zu melden und zu entfernen. Das kostet Sie nichts, außer Zeit und Mühe. Ferner jedoch können Sie versuchen, die Bewertung von einem Dienstleister entfernen zu lassen. Sollte Google sich weigern, die Bewertung zu entfernen, kann Ihnen Ihr juristischer Beistand weitere mögliche Schritte und Kosten mitteilen, um die Google Bewertung zu löschen. Bei Onno Plus kostet die Löschung einer Google Bewertung ab 39 Euro, abhängig davon, wie viele Bewertungen sie löschen lassen wollen. Mehr Löschungen = günstigerer Stückpreis. Wer kommt für die Kosten auf? Wer die entstandenen Kosten übernehmen muss, nachdem Sie die Google-Bewertung entfernen lassen haben, hängt von verschiedenen Faktoren ab. In vielen Fällen können Sie Anwalts- und Gerichtskosten von jemand anderem erstattet bekommen: Verfasser: Wenn Sie wissen, wer eine unzulässige negative Bewertung geschrieben hat, könnten Sie von ihm Schadensersatz wegen der Rufschädigung verlangen (mehr Infos hier) – und damit die Anwaltskosten zurückbekommen. Gerichtliches Verfahren Sollte es zu einem gerichtlichen Verfahren kommt, hängen die Kosten vom Ausgang desselben ab. Je nach Urteil müsste Kläger oder Beklagter die entstandenen Kosten tragen – diese umfassen in der Regel die Gerichts- und Anwaltskosten. 5. Wie antworte ich auf eine Bewertung, wenn ich diese nicht löschen lassen kann? Es kann vorkommen, dass Sie eine negative Bewertung erhalten, die Sie nicht löschen lassen können. Das kann verschiedene Gründe haben, zum Beispiel, wenn das Kundenfeedback nicht gegen die Richtlinien des Portals oder das geltende Recht verstößt. In diesem Fall, wenn es nicht möglich ist die Bewertung zu löschen, sollten Sie trotzdem darauf antworten, um Ihre Sicht der Dinge darzustellen und dem Kunden zu zeigen, dass Sie sich um seine Zufriedenheit bemühen (mehr Infos dazu finden Sie in diesem Artikel) Gute Antworten auf negative Rezensionen sollten folgende Elemente enthalten: Die Anrede sollte höflich und professionell sein Danksagung für das Feedback und die Zeit, die der Kunde dafür aufgewendet hat Eine Entschuldigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten oder Probleme Eine Erklärung für die Ursache des Problems oder eine Richtigstellung von falschen Behauptungen Einen Lösungsvorschlag oder ein Angebot für eine Wiedergutmachung Ein positiver Abschluss mit einem Aufruf zur weiteren Kommunikation 6. Wie lange dauert die Löschung? Das Löschen einer Google-Bewertung kann unterschiedlich lange dauern und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn ein Nutzer seine eigene Bewertung löscht, verschwindet sie in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Wenn jedoch ein Unternehmen oder eine Person eine Bewertung als unangemessen meldet und deren Entfernung anfragt, kann der Prozess länger dauern. 7. Wann lohnt es sich, eine Löschung zu beantragen? Google legt Wert auf freie Meinungsäußerungen. Allerdings sollten Bewertungen stets den Google Richtlinien entsprechen. Manche Äußerungen könnten eventuell gegen diese Richtlinien verstoßen, besonders wenn sie Personen in einem negativen Licht darstellen oder Tatsachenbehauptungen enthalten, die nicht belegt werden können. Einige Beispiele, die möglicherweise problematisch sein könnten: Aussagen über Mitarbeiter wie "Mitarbeiter XYZ ist nicht kompetent." Behauptungen über Produkte oder Dienstleistungen wie "Das Essen war nicht genießbar." Direkte Anschuldigungen wie "Der Eigentümer hat nicht korrekt abgerechnet." Wenn man glaubt, dass eine Bewertung nicht den Google-Richtlinien entspricht, kann es hilfreich sein, dies Google mitzuteilen." 8. Benötige ich in jedem Fall einen Anwalt für die Löschung? Es ist nicht zwingend erforderlich, einen Anwalt einzuschalten, um eine Google-Bewertung löschen zu lassen. Google bietet ein System an, mit dem Nutzer und Unternehmen Bewertungen melden können, wenn sie der Meinung sind, dass sie gegen die Richtlinien von Google verstoßen. Hier sind einige Schritte, die man befolgen kann: A. Bewertung melden Sie können direkt auf Google Maps die unangemessene Bewertung finden und auf das Dreipunkt-Menü neben der Bewertung klicken, um sie zu melden. B. Google-Richtlinien Es ist hilfreich, sich mit den Google-Bewertungsrichtlinien vertraut zu machen, um sicherzustellen, dass die gemeldete Bewertung tatsächlich dagegen verstößt. C. Kommunikation Es kann auch hilfreich sein, direkt mit der Person zu kommunizieren, die die Bewertung abgegeben hat. In einigen Fällen kann das Problem geklärt und die Bewertung möglicherweise von der Person selbst entfernt werden. Wenn die Bewertung nach der Meldung nicht entfernt wird und Sie glauben, dass sie Ihre Rechte verletzt oder auf falschen Tatsachen basiert, könnte es sinnvoll sein, einen Anwalt zurate zu ziehen. Ein Anwalt kann Sie über Ihre rechtlichen Optionen informieren und ggf. weitere Schritte einleiten. Dennoch ist die Einschaltung eines Anwalts keine Garantie dafür, dass die Bewertung entfernt wird. Es ist immer eine Abwägung zwischen den potenziellen Kosten und dem gewünschten Ergebnis. 9. Ist es möglich, negative Google-Bewertungen kostenlos zu entfernen? Wie kann man Bewertungen löschen? Es ist nicht möglich, negative Google-Bewertungen einfach nach Belieben zu entfernen, nur weil sie negativ sind. Google hat jedoch Richtlinien für Bewertungen, und wenn eine Bewertung gegen diese Richtlinien verstößt, kann sie gemeldet und möglicherweise entfernt werden. Wenn Sie glauben, dass eine Bewertung gegen Googles Richtlinien verstößt, können Sie die folgenden Schritte ausführen: Melden Sie die Bewertung: Melden Sie sich in Ihrem Google My Business-Konto an. Wählen Sie den Standort aus, falls Sie mehrere haben. Klicken Sie auf "Rezensionen". Suchen Sie die Rezension, die Sie melden möchten, und klicken Sie auf das Dreipunkt-Menü (vertikale drei Punkte) und dann auf "Rezension als unangemessen melden". Warten Sie auf Googles Antwort: Nachdem Sie eine Bewertung gemeldet haben, prüft Google, ob sie gegen die Richtlinien verstößt. Dies kann einige Tage dauern. Reagieren Sie auf die Bewertung: Selbst wenn die Bewertung nicht entfernt wird, ist es oft hilfreich, professionell und höflich auf negative Bewertungen zu antworten. Dies zeigt anderen Nutzern, dass Sie Feedback ernst nehmen und bemüht sind, Probleme zu lösen. 10. Erfahrungen mit der Löschung von Bewertungen Mit mehr als 60.000 erfolgreichen Löschungen sind wir wahrscheinlich der größte Anbieter Deutschlands. Gerne können Sie sich unsere Kundenbewertungen auf Google hier ansehen. Fragen & Antworten (FAQ) Lassen sich die Bewertungen komplett abschalten?  Wir werden immer wieder gefragt, ob und wie sich Kundenrezensionen bei Google deaktivieren oder ob sich gar das eigene Unternehmen komplett von der Plattform entfernen lassen. Die schlechte Nachricht: Keine dieser Optionen ist möglich. Laut einem Urteil des BGH vom 01.07.2014, Az. VI ZR 345/13 müssen sich Unternehmer anonym bewerten lassen. Wer seine Leistungen am Markt anbietet, muss sich mit Kritik auseinandersetzen. Die Bewertungsfunktion bei Google Maps lässt sich weder deaktivieren noch löschen, solange Ihre Firma existiert. Sind negative Google Bewertungen strafbar? Grundsätzlich ist es nicht verboten oder gar strafbar, eine schlechte Rezension abzugeben. Denn normalerweise werden sie durch das Recht auf freie Meinungsäußerung abgedeckt, welches durch das Grundgesetz geschützt ist. Allerdings gibt es Grenzen, die nicht überschritten werden dürfen. Dies gilt vor allem dann, wenn gegen die Richtlinien von Google verstoßen wird oder gegen geltendes Recht. Dazu gehören beispielsweise Beleidigungen, Mobbing oder auch illegale Aussagen. Wie lösche ich eine meiner eigenen Google Rezensionen? Um eine von Ihnen verfasste Google-Rezension zu löschen, befolgen Sie diese Schritte: Melden Sie sich bei dem Google-Konto an, mit dem Sie die Rezension verfasst haben. Gehen Sie zu Google Maps und klicken Sie auf das Menü (drei horizontale Linien) in der oberen linken Ecke. Klicken Sie auf "Meine Beiträge". Wählen Sie den Tab "Rezensionen" und suchen Sie die Rezension, die Sie löschen möchten. Klicken Sie auf die drei vertikalen Punkte neben der Rezension und wählen Sie "Löschen". Bestätigen Sie, dass Sie die Rezension löschen möchten, indem Sie auf "Löschen" klicken. Die Rezension wird dann aus Ihrem Konto und aus dem Google-Eintrag des Unternehmens entfernt. Was ist der Unterschied zwischen Google Rezensionen und Google Bewertungen? Der Begriff "Google Rezensionen" und "Google Bewertungen" wird oft synonym verwendet, aber es gibt einen kleinen Unterschied zwischen den beiden: Google Bewertungen Dies bezieht sich auf die Sternebewertung, die ein Nutzer einem Unternehmen auf Google gibt. Es ist ein quantitativer Ausdruck der Zufriedenheit eines Kunden. Ein Nutzer kann einem Unternehmen zwischen 1 und 5 Sternen geben. Google Rezensionen Dies bezieht sich auf den geschriebenen Kommentar, den ein Nutzer zusätzlich zu den Sternen hinterlässt. Es ist ein qualitativer Ausdruck der Erfahrung eines Kunden mit einem Unternehmen. Eine Rezension kann Details, Lob, Kritik oder andere spezifische Informationen über die Erfahrung des Nutzers mit dem Unternehmen enthalten. Zusammengefasst: Eine Bewertung ist die Sternebewertung, die ein Unternehmen erhält, während eine Rezension den begleitenden Text beinhaltet, den ein Kunde schreibt. Ein Nutzer kann ein Unternehmen bewerten, ohne eine Rezension zu schreiben, aber oft werden beide zusammen angegeben. Bezahlt die Rechtsschutzversicherung die Kosten für die Löschung? Es ist generell möglich, dass Rechtschutzversicherungen die Kosten für die Löschung übernehmen. Dies hängt vom Einzelfall ab. Idealerweise klären Sie dies direkt mit Ihrer Versicherung. Wie antworte ich am besten auf positive Bewertungen? Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel "Wie auf positive Google Bewertungen antworten". Ist es möglich, auch andere negative Bewertungen (außer Google) löschen zu lassen? Ja, das ist möglich. Denn auch andere Plattformen haben Rezensionen. Onno Plus hat u.A. beispielsweise bereits auf folgenden Plattformen Löschungen durchgeführt: Trustpilot, Jameda und kununu.  Warum löscht Google Bewertungen? Wieso verschwinden sie? In den meisten Fällen löscht Google Bewertungen, weil diese gegen die Google-Richtlinien verstoßen. Anderweitig kann es auch sein, dass Google temporär etwas löscht und die Bewertungen dann später wieder wie aus dem nichts erscheinen. Mehr dazu erfahren sie im folgenden Artikel.

auf-google-rezensionen-antworten bild 11

Wie kann man am besten auf Google Rezensionen antworten?

Die Beantwortung von Google-Bewertungen spielt eine wichtige Rolle für den Ruf von Unternehmen. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr darüber, warum es wichtig ist, schnell und adäquat auf Kundenfeedback zu antworten. Warum Unternehmen auf Bewertungen bei Google reagieren sollten Gerade in der heutigen Geschäftswelt sind Rezensionen jeglicher Art zu einem entscheidenden Faktor geworden. Denn sie beeinflussen das Image und die Online-Reputation maßgeblich. Insbesondere für stationäre Unternehmen ist es aus diesem Grund unerlässlich, alle Bewertungen immer im Blick zu behalten und angemessen auf diese zu reagieren. Aber warum ist das so relevant? Google ist nicht nur eine beliebte Suchmaschine, sondern auch eine Plattform, auf welcher Menschen aktiv nach Bewertungen und Erfahrungen mit Firmen, Dienstleistern und Produkten suchen. Tatsächlich zeigen Umfragen, dass über 80 % der Befragten direkt auf die Rezensionen der Firmenprofile bei Google achten, ehe sie sich für einen Kauf entscheiden. Genau deswegen ist es für Unternehmen von Bedeutung, auf Bewertungen zu reagieren. Doch auch andere Gründe spielen eine Rolle: Einfluss auf das lokale Ranking: Der Algorithmus von Google bevorzugt Profile mit positiven Rezensionen und positioniert sie im lokalen Ranking sowie im Local Pack höher. Kundenbindung und Vertrauensbildung: Dadurch, dass Unternehmen auf Bewertungen reagieren, zeigen sie Stamm- und auch potenziellen Neukunden, dass deren Meinung wertgeschätzt wird. Und dass die Firma aktiv daran arbeitet, insgesamt eine positive Kundenerfahrung zu bieten. Einblick in Kundenbedürfnisse: Rezensionen bieten wertvolle Einblicke in die Stärken und Schwächen eines Unternehmens. Mit einer Beantwortung können die Firmen Feedback sammeln und Erkenntnisse gewinnen, die erheblich zur Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen beitragen. Potenzielle Neukunden ansprechen: Interessenten, die die Bewertungen eines Unternehmens lesen, achten nicht nur auf die Sternebewertung, sondern auch auf die Antworten der Firma. Wenn sie sehen, dass das Unternehmen aktiv auf Feedback reagiert und positiv kommuniziert, kann dies einen guten Eindruck hinterlassen und neue Kunden anziehen. Wo lässt sich eine Rezension beantworten? Es gibt mehrere Optionen, um adäquat auf Google-Bewertungen zu reagieren: Google My Business Dashboard: Dies ist die zentrale Anlaufstelle für die Verwaltung von Rezensionen in der Suchmaschine. Hier können Firmen ihr Unternehmensprofil erstellen und verifizieren. Sobald dies geschehen ist, erhalten sie bei neuen Rezensionen eine Nachricht und können direkt über das Dashboard darauf reagieren. Mobile App: Mit der mobilen App lassen sich Bewertungen auch bequem von unterwegs aus verwalten. Dies gestaltet die Interaktion mit Kunden einfacher. Review-Management-Tool: Für Unternehmen mit mehreren Standorten oder einem hohen Bewertungsaufkommen kann der Umgang mit Google-Bewertungen eine Herausforderung sein. Für derartige Fälle eignet sich ein Review-Management-Tool optimal. Es hilft dabei, den Überblick zu behalten und effizient auf Kritik zu reagieren. Website und Social-Media-Kanäle: Firmen können auf ihrer eigenen Webseite oder direkt auf Social-Media-Kanälen auf Google-Bewertungen antworten. Dies bietet die Möglichkeit, das Feedback öffentlich zu würdigen und zeigt gleichzeitig anderen Lesern, dass das Unternehmen aktiv auf Kritik eingeht. Optimale Vorgehensweisen für die Beantwortung Die Art und Weise, wie Unternehmen auf Google-Rezensionen reagieren, kann einen erheblichen Einfluss auf ihr Image und Kundenbeziehung haben. Deswegen ist es wichtig, diese Interaktionen sorgfältig zu gestalten, um positive Ergebnisse zu erzielen. Empfehlenswerte Schritte Personalisierung: Den Rezensenten direkt mit Namen ansprechen und in der Antwort spezifisch auf den Inhalt der Bewertung eingehen. Freundlich und professionell bleiben: Eine höfliche und respektvolle Tonlage beibehalten. Keinesfalls unfreundlich reagieren oder sich in hitzige Diskussionen verwickeln lassen. Zeitnah reagieren: Die Bewertung so schnell wie möglich beantworten und das Anliegen des Kunden ernst nehmen. Lösungen anbieten: Wenn die Rezension eine Beschwerde oder ein Problem beinhaltet, konkret auf diese eingehen und mögliche Lösungsansätze aufzeigen. Unerwünschte Vorgehensweise Bewertungen nicht ignorieren: Kritik, egal ob sie positiv oder negativ gehalten ist, verschwindet nicht von allein. Durch eine Reaktion der Firma zeigt diese, dass sie auf die Meinung ihrer Kunden wert legt und bestehende Probleme aus der Welt schaffen will. Nicht emotional reagieren: Niemand wird gerne kritisiert. Trotzdem ist es entscheidend, nicht emotional auf negative Rezensionen zu antworten. Um eine Eskalation zu vermeiden, sollte die Reaktion stets sachlich und lösungsorientiert ausfallen. Auf Standardantworten verzichten: Generische Antworten, die keinerlei Bezug zur Bewertung haben, sind ein absolutes No-Go. Kritik nicht zurückweisen: Berechtigte Kritik akzeptieren und sie als Chance zur Verbesserung nutzen. In der Antwort auch Offenheit für konstruktive Rückmeldungen zeigen. Keine sensiblen Daten veröffentlichen: Persönliche oder vertrauliche Informationen haben in der Antwort nichts verloren. Die Privatsphäre des Kunden muss gewahrt werden. Sinnvoller ist es, dem Rezensenten eine E-Mail-Adresse zur direkten Kontaktaufnahme zu nennen. Einige Beispiele für freundliche Antworten Im Folgenden finden Sie einige praxisnahe Beispiele für höfliche und positive Reaktionen auf Google-Bewertungen. Diese Vorschläge können als Inspiration dienen, um auf eine wertschätzende Art und Weise mit den Rezensenten zu interagieren und Ihre Kundenbeziehung allgemein zu fördern. Positives Feedback Herzlichen Dank für Ihre positive Bewertung! Es freut uns sehr zu hören, dass Sie mit Ihrer Erfahrung bei uns zufrieden sind. Danke, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns eine Bewertung zu hinterlassen! Wir sind begeistert, dass Sie mit unserem Produkt/Service zufrieden sind. Ihre Bewertung hat uns den Tag versüßt! Wir freuen uns, dass Sie mit unserem Service/Produkt zufrieden waren und hoffen, Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Wow, vielen Dank für die tolle Rezension! Es ist großartig zu hören, dass wir Ihre Erwartungen übertroffen haben und Ihnen unser Service/Produkt gefallen hat. Danke für Ihre begeisterte Bewertung! Wir sind stolz darauf, dass wir zu Ihrer positiven Erfahrung beitragen konnten. Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Bewertung! Es ist uns eine Ehre, dass Sie mit uns zufrieden sind und uns weiterempfehlen. Negatives Feedback Sehr geehrter Herr Mustermann, vielen Dank, dass Sie uns Ihre Bedenken mitgeteilt haben. Es tut uns leid zu hören, dass Ihr Besuch bei uns nicht unseren üblichen Standards entsprochen hat. Wir nehmen Ihre Rückmeldung ernst und werden die Angelegenheit umgehend untersuchen. Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig, und wir möchten uns bei Ihnen für die Unannehmlichkeiten entschuldigen. Bitte kontaktieren Sie uns unter test@test.de, damit wir Ihre Anliegen persönlich besprechen können. Liebe Frau Müller, es tut uns leid zu hören, dass Sie mit unserem Service/Produkt unzufrieden waren. Ihre Meinung ist uns wichtig, und wir schätzen Ihr Feedback. Wir nehmen Ihre Kritik ernst und werden alles in unserer Macht Stehende tun, um Ihre Anliegen zu klären und eine Lösung zu finden. Bitte lassen Sie uns wissen, wie wir Ihnen behilflich sein können, indem Sie uns unter shop@muster.de erreichen. Sehr geehrte Frau Mustermann, wir bedauern zutiefst, dass Sie mit unserem Service/Produkt eine negative Erfahrung gemacht haben. Ihre Zufriedenheit ist für uns von größter Bedeutung, und wir möchten uns bei Ihnen aufrichtig entschuldigen. Wir nehmen Ihr Feedback ernst und werden die von Ihnen genannten Punkte genau prüfen, um unsere Leistungen zu verbessern. Bitte kontaktieren Sie uns unter shop@muster.de, damit wir Ihr Anliegen persönlich besprechen können. Weitere Informationen, wie Sie am besten auf negative Google Rezensionen antworten können, finden Sie in diesem Artikel hier. Wie man über neue Rezensionen benachrichtigt wird Um über neue Bewertungen in Kenntnis gesetzt zu werden, bietet Google eine Benachrichtigungsfunktion an. Diese lässt sich über das persönliche Unternehmensprofil aktivieren. Wenn Ihre Firma über mehrere Standorte verfügt, ist es jedoch oft schwierig, den Überblick zu behalten. Aus diesem Grund empfehlen sich professionelle Review-Management-Tools, welche die Verwaltung von Kundenrezensionen erleichtern. Fazit Die Beantwortung von Google-Bewertungen ist von entscheidender Relevanz für alle Unternehmen, die ihren Ruf online stärken und Kundenbeziehungen verbessern wollen. Durch persönliche und freundliche Antworten auf jede positive Rezension kann die Wertschätzung für zufriedene Kunden zum Ausdruck gebracht werden. Zugleich bietet die professionelle Reaktion auf negative Bewertungen eine wertvolle Möglichkeit, um das Vertrauen von Kunden zurückzugewinnen und das Image der Firma zu verbessern. Wir helfen Unternehmen dabei, Google Bewertungen zu löschen (mehr Infos hier).

online reputationsmanagement was ist das bild 1

Online-Reputationsmanagement: so können Sie diese schützen und verbessern

Hinter dem Begriff “Online-Reputationsmanagement”, kurz ORM, steckt ein Prozess, mit dem Sie Ihren Ruf im World Wide Web beeinflussen und gezielt steuern können. Das Ganze umfasst die Überwachung, Analyse und Verbesserung dessen, was über Sie, Ihre Firma, Ihre Marke und auch über Ihre Produkte online gesagt wird. Ziel von ORM ist es, ein positives Image von all dem aufzubauen, negative Bewertungen auf ein Minimum zu reduzieren oder sogar komplett zu entfernen. Es soll damit langfristig Vertrauen und Glaubwürdigkeit bei Ihrer Zielgruppe geschaffen werden.  Warum ist Ihr Online-Ruf entscheidend für Ihren Erfolg? Ihr digitaler Ruf ist einer der wichtigsten Faktoren, wenn es darum geht, Kunden, Partner, Investoren und Mitarbeiter zu beeinflussen. Eine gute digitale Reputation kann Ihnen helfen, mehr Leads zu generieren, den Umsatz zu steigern und bessere Empfehlungen zu erhalten. Die Loyalität zu Ihrem Unternehmen steigt dadurch, was wiederum das Wachstum fördert. Ein negatives Image hingegen kann Ihre Geschäftsziele nachhaltig gefährden, Ihren Ruf schädigen, das Vertrauen untergraben und Ihre Chancen in vielen weiteren Punkten verringern. Wie können Sie Ihr Online-Reputationsmanagement selbst durchführen oder einen Experten beauftragen? Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Sie den Prozess durchführen können: selbst oder mit Hilfe eines Experten. Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile. Wägen Sie beide Varianten sorgfältig miteinander ab, ehe Sie eine Entscheidung treffen.  Wenn Sie ORM selbst machen wollen, sollten Sie einige Schritte befolgen, wie z. B.: Erstellen Sie eine Online-Präsenz auf verschiedenen Plattformen, wie z. B. in Form einer Website, auf verschiedenen Social-Media-Kanälen, einem Blog, Podcasts oder auch Videos usw. Kreieren Sie hochwertigen, relevanten und konsistenten Inhalt, der Ihren Wert, Ihre Expertise und Ihre Persönlichkeit zeigt. Überwachen Sie regelmäßig, was über Sie online gesagt wird, indem Sie Tools wie Google Alerts, Social Mention, Mention oder Brand24 verwenden. Reagieren Sie schnellstmöglich auf positive und negative Bewertungen, indem Sie sich bedanken, entschuldigen, erklären oder das Problem lösen, je nach Situation. Bitten Sie Ihre zufriedenen Kunden darum, Ihnen positive Rezensionen zu hinterlassen, indem Sie ihnen Anreize, Erinnerungen oder Dankeschön-Nachrichten senden. Bauen Sie eine starke Community auf, indem Sie sich mit Ihrem Publikum engagieren, Feedback einholen, Fragen beantworten, Diskussionen anregen und Wertschätzung zeigen. Halten Sie Ihren Content und Firmeninformationen aktuell. Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, Ihr  digitales Reputationsmanagement einem Experten zu überlassen , müssen Sie einige Faktoren berücksichtigen, wie z. B.: Die Erfahrung und die Qualifikationen des Experten oder der Agentur, die Sie beauftragen möchten. Die Kosten, die Dauer und die Ergebnisse, die Sie vom Service erwarten können. Die Kommunikation, die Transparenz und die Berichterstattung, die Sie von dem Experten oder der Agentur erhalten . Die Garantien, die Verträge und die Bedingungen, die Sie mit dem Experten oder der Agentur vereinbaren. Wie Sie Ihr ORM effektiv selbst durchführen können Um Ihr Online-Reputationsmanagement effektiv durchzuführen, müssen Sie einige bewährte Praktiken befolgen, wie z. B.: Warten Sie nicht, bis Sie eine negative Bewertung erhalten, um zu handeln. Schaffen Sie stattdessen einen positiven Eindruck, indem Sie Ihren Online-Auftritt stärken, Ihren Inhalt optimieren und Ihre Kunden zufriedenstellen. Seien Sie ehrlich, nicht irreführend. Versuchen Sie keinesfalls, Ihre Online-Reputation zu manipulieren, indem Sie gefälschte Bewertungen schreiben, negative Rezensionen löschen oder verstecken oder unethische Taktiken anwenden. Seien Sie stattdessen transparent, authentisch und verantwortungsbewusst in Ihrer Kommunikation und Ihrem Handeln. Ignorieren Sie nicht, was über Sie online gesagt wird, auch wenn es negativ ist. Reagieren Sie stattdessen schnell, höflich und professionell auf jedes Kundenfeedback, welches Sie erhalten, und versuchen Sie, das Problem zu lösen oder die Situation zu verbessern. Die besten Tools für das Online-Reputationsmanagement Es gibt einige nützliche Tools im Internet, die Ihnen dabei helfen können, Ihre Online-Reputation zu überwachen, zu analysieren und bei Bedarf zu verbessern. Hier sind einige der besten Anwendungen für diesen Zweck:  Google My Business ist ein kostenloses Tool zur Verwaltung Ihrer Online-Präsenz in der Suchmaschine und Google Maps. Hier haben Sie die Möglichkeit, Geschäftsinformationen, Öffnungszeiten, Fotos, Angebote, Bewertungen und mehr hinzuzufügen und zu bearbeiten. Die Interaktion mit Ihren Kunden, Einblicke in Ihre Leistung und die Steigerung der Sichtbarkeit sind ebenfalls Optionen. Trustpilot ist eine der beliebtesten Bewertungsplattformen, auf der Sie Ihre Kunden um Feedback bitten, Rezensionen sammeln und anzeigen, auf Feedback antworten und Ihre Reputation verbessern können. Zusätzlich können Sie Bewertungen von der Seite auf Ihrer Website, in Ihren E-Mails und auf verschiedenen Social-Media-Plattformen teilen. Hootsuite ist eine führende Social-Media-Management-Plattform, die es Ihnen ermöglicht, Ihre Aktivitäten in den sozialen Medien zu planen, zu veröffentlichen, zu überwachen und zu analysieren. Die Verwaltung von Bewertungen, das Tracking von Erwähnungen, das Messen von Stimmungen und das Erhöhen der Reichweite sind ebenfalls verfügbare Funktionen. BrandYourself dient als persönliches Branding-Tool zur Verbesserung Ihrer Online-Reputation durch Optimierung von Suchergebnissen, Stärkung der Online-Präsenz, Erstellung einer persönlichen Website, Verbreitung von Inhalten und Verwaltung von Online-Bewertungen. Onno Plus: Wir haben uns darauf spezialisiert, Bewertungen zur Löschung bei verschiedenen Plattformen, wie beispielsweise Google und Kununu, zur Löschung einzureichen. Damit haben Sie die Möglichkeit, negative Rezensionen loszuwerden, die Ihrem Online-Ruf schaden können.  Fazit Ihr Ruf in der digitalen Öffentlichkeit ist ein wertvolles Gut, das Sie pflegen und schützen müssen. Das Online-Reputationsmanagement ist dabei der Prozess, mit dem Ihnen dies gelingt. Dabei haben Sie die Wahl, es selbst durchzuführen oder erfahrene Dienstleister damit zu beauftragen. Es gibt einige effektive Praktiken, mit denen Sie als Unternehmer selbst aktiv werden können. Seien Sie zum Beispiel proaktiv, ehrlich, reaktionsschnell und konsistent. Greifen Sie auf bewährte Tools zurück, die Ihnen die Arbeit um ein Vielfaches erleichtern.

auf positive google bewertung antworten beispiele bild 1

So antworten Sie korrekt auf positive Google Bewertungen

Haben Sie es geschafft und Ihr Unternehmen hat auf Google eine positive Bewertung erhalten? Das ist wirklich ein Grund zur Freude. Zeigt es doch, dass Ihre Kunden mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung zufrieden sind. Eine gute Rezension kann Ihre Online-Reputation und Sichtbarkeit drastisch erhöhen und mehr Interessenten anziehen. Richtig auf Rezensionen reagieren Vielleicht stellen Sie sich jetzt aber auch die Frage, ob und wie Sie auf das Kundenfeedback antworten sollten. Macht das Sinn? Und wenn ja, was genau sollten Sie schreiben? Die Antwort ist: Ja, Sie sollten auf jede positive Google Bewertung antworten. Das hat auch mehrere Vorteile: Sie zeigen Ihrem Kunden damit, dass Sie seine Meinung schätzen und sich über sein Feedback freuen. Eine Reaktion von Ihnen stärkt die Bindung zu Ihrem Kunden und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass er oder sie wieder bei Ihnen kauft oder Sie weiterempfiehlt. Sie präsentieren sich auch Interessenten gegenüber als professionell, freundlich und kundenorientiert. Damit können Sie direkt die Gelegenheit nutzen, um Mehrwert zu bieten. Zum Beispiel durch Hinweise auf weitere Produkte oder Dienstleistungen, Rabatte oder Treueprogramme. Insgesamt betrachtet verbessern Ihr Image und Ihren Ruf bei anderen potenziellen Kunden, die Ihre Bewertungen lesen. Tipps für eine gute Antwort auf eine positive Google Bewertung Eine gute Antwort auf eine positive Google Rezension sollte folgende Elemente enthalten: Die persönliche Anrede mit dem Namen des Kunden Ein Dankeschön für die Bewertung und das Feedback Eine Erwähnung des Produkts oder der Dienstleistung, die gelobt wurde Ein Mehrwertangebot, welches den Verfasser der Rezension zu weiteren Aktionen anregt Eine individuelle Verabschiedung mit Ihrem Namen oder dem Ihres Unternehmens Außerdem sollten Sie folgende Punkte beachten: Bleiben Sie authentisch und ehrlich. Vermeiden Sie unter allen Umständen Standardfloskeln oder kopierte Antworten. Das wirkt unpersönlich und unprofessionell. Kurz und prägnant sein, heißt das Zauberwort. Eine Antwort sollte nicht mehr als ein paar Sätze haben. Sie müssen keinen Roman der Dankbarkeit verfassen. Seien Sie positiv und enthusiastisch. Zeigen Sie Ihre Freude über die Bewertung und das Lob. Werden Sie kreativ und variieren Sie Ihre Antworten. Verwenden Sie nicht immer dieselben Formulierungen oder Angebote. Auch das wirkt ebenfalls unpersönlich und erweckt eher den Anschein von "Copy-and-paste". Empfohlene Vorgehensweisen für das Beantworten positiver Google-Bewertungen Um Ihnen zu zeigen, wie eine angemessene Antwort auf eine positive Bewertung aussehen kann, haben wir Beispiele für verschiedene Branchen zusammengestellt. Nutzen Sie diese gerne als Inspiration und passen Sie sie an Ihre spezifische Situation an. Gastronomie Lieber Herr Müller, vielen Dank für Ihre supertolle Bewertung! Wir freuen uns sehr, dass Ihnen unser Essen und unser Service gefallen haben. Es ist immer schön zu hören, dass unsere Gäste zufrieden sind. Wir laden Sie herzlich ein, uns bald wieder zu besuchen. Jeden Monat bieten wir unseren Gästen ein neues Menü mit saisonalen Spezialitäten. Zudem erhalten Sie als treuer Kunde 10 % Rabatt auf Ihre nächste Bestellung. Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch! Ihr Team vom Restaurant Muster Mehr zum Thema Restaurantbewertungen bei Google finden sie hier. Friseur Liebe Frau Schmidt, danke für Ihre freundliche Bewertung! Wir sind glücklich, dass Ihnen Ihr neuer Haarschnitt so gut gefällt und Sie sich damit wohlfühlen. Wir hoffen, dass wir Ihnen einen angenehmen Aufenthalt bieten konnten. Außerdem möchten wir Ihnen ein kleines Geschenk machen: Bei Ihrem nächsten Termin erhalten Sie eine kostenlose Haarkur von uns. Damit bleibt Ihr Haar gesund und glänzend. Wir freuen uns schon auf Ihren nächsten Besuch! Ihre Friseurin Lisa vom Salon Muster Hotel Lieber Herr Meier, danke für Ihre großartige Bewertung! Wir sind begeistert, dass Ihnen Ihr Aufenthalt bei uns gefallen hat. Es war uns eine Ehre, Sie als unseren Gast begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns, dass Sie unser Zimmer, unser Frühstück und speziell unseren Wellnessbereich genossen haben. Denn wir legen großen Wert auf Qualität und Komfort. Gerne möchten wir Ihnen ein besonderes Angebot machen: Wenn Sie innerhalb der nächsten 6 Monate erneut bei uns buchen, erhalten Sie 20 % Rabatt auf Ihre Übernachtung. Zudem können Sie einen späten Check-out bis 14 Uhr genießen. Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch in unserem Hotel! Ihr Team vom Hotel Muster Mehr zum Thema Hotelbewertungen bei Google finden sie hier. Online-Shop Liebe Frau Mustermann, danke für Ihre positive Bewertung! Wir sind begeistert, dass Sie mit Ihrem Einkauf bei uns zufrieden sind. Es ist uns eine Freude, Ihnen die besten Produkte zu den günstigsten Preisen anbieten zu können. Wir freuen uns, dass Sie unser Sortiment, unsere Lieferung und unseren Kundenservice gelobt haben. Denn wir tun alles, um Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis zu bieten. Die Zufriedenheit unserer Kunden steht für uns an erster Stelle. Wir möchten Ihnen gerne eine kleine Überraschung machen: Wenn Sie bei Ihrem nächsten Einkauf den Code "Muster20" eingeben, erhalten Sie 20 % Rabatt auf Ihren gesamten Warenkorb. Darüber hinaus können Sie sich über eine kostenlose Probe unseres neuen Produkts freuen. Wir freuen uns auf Ihren nächsten Einkauf! Ihr Team vom Online-Shop Muster Zahnarzt / Kieferorthopäde Lieber Herr Schmidt, danke für Ihre nette Bewertung! Wir sind froh, dass Sie mit unserer Behandlung zufrieden sind. Es ist uns wichtig, dass Sie sich bei uns wohl und sicher fühlen. Wir freuen uns, dass Sie unsere Praxis, unsere Mitarbeiter und unsere Leistungen gelobt haben. Wir bemühen uns stets, Ihnen die beste zahnmedizinische Versorgung zu bieten. Gerne möchten wir Ihnen ein kleines Dankeschön geben: Bei Ihrem nächsten Besuch erhalten Sie eine kostenlose professionelle Zahnreinigung von uns. Damit bleiben Ihre Zähne gesund und schön. Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch! Ihr Kieferorthopäde We Love Smiles Autohaus Lieber Herr Müller, danke für Ihre hervorragende Bewertung! Wir sind begeistert, dass Sie mit Ihrem neuen Auto glücklich sind. Es war uns eine Ehre, Ihnen Ihr Traumauto zu verkaufen. Wir freuen uns, dass Sie unseren Service, unsere Beratung und unsere Auswahl gelobt haben. Denn wir legen großen Wert auf Qualität und Kundenzufriedenheit. Zudem möchten wir Ihnen gerne ein kleines Extra bieten: Wenn Sie innerhalb der nächsten 12 Monate zu uns kommen, erhalten Sie eine kostenlose Inspektion und einen gratis Ölwechsel von uns. Damit Ihr Auto in einem top Zustand bleibt und stets fahrbereit ist. Wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch! Ihr Team vom Autohaus Muster Reisebüro Liebe Frau Schmidt, danke für Ihre wunderbare Bewertung! Wir sind glücklich, dass Sie mit Ihrer Reise zufrieden sind. Es ist uns eine Freude, Ihnen die schönsten Reiseziele zu zeigen. Wir freuen uns, dass Sie unsere Angebote, unsere Organisation und unsere Betreuung gelobt haben. Unvergessliche Reisen und top Kundenservice stehen bei uns an erster Stelle. Wir möchten Ihnen gerne ein kleines Geschenk machen: Wenn Sie innerhalb der nächsten 6 Monate wieder bei uns buchen, erhalten Sie 10 % Rabatt auf Ihre nächste Reise. Außerdem können Sie sich über einen kostenlosen Reiseführer Ihrer Wahl freuen. Wir freuen uns auf Ihre nächste Reise! Ihr Team vom Reisebüro Muster Fazit Sie sollten auf jede gute Google-Bewertung reagieren. Das ist eine Chance, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Indem Sie auf jede positive Rezension antworten, zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie sie wertschätzen und dass Sie sich um ihre Zufriedenheit kümmern. Zusätzlich können Sie die Online-Reputation Ihres Unternehmens verbessern und mehr Kunden gewinnen. Eine gute Antwort auf gutes Feedback sollte persönlich, dankbar, relevant und wertschöpfend sein. Mit den oben genannten Tipps und Beispielen können Sie leicht eine gute Antwort schreiben, die Ihre Kunden beeindruckt und bindet. Übrigens: Es ist wichtig, nicht nur auf 5-Sterne-Bewertungen zu reagieren, sondern auch auf andere Rezensionen, die positive Resonanz enthalten. Falls Sie mehr darüber lernen möchten, wie Sie negative Google Bewertungen löschen lassen können, lesen Sie gerne diesen Artikel hier.

social listening tools bild 1

Social Listening Tools: Unverzichtbare Werkzeuge für den digitalen Erfolg

Jede einzelne Kundenstimme ist für Unternehmen im digitalen Zeitalter von entscheidender Bedeutung. Denn nur wenn Sie wissen, was Ihre Kunden denken und fühlen, können Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen verbessern und auf diese Weise auch problemlos an die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe anpassen. Doch wie finden Sie heraus, auf welcher der verschiedenen Online-Plattformen und Webseiten die Leute über Sie reden? Wie bekommen Sie mit, was über Ihre Marke, Ihre Produkte, Ihre Branche oder Ihre Konkurrenten gesagt wird? Und was genau müssen Sie tun, um gezielt auf diese Anliegen, Meinungen, Kritik oder Lob einzugehen? Die Lösung ist simpel und heißt: Social Listening. Was ist Social Listening? Am ehesten lässt sich das Ganze wohl mit “digitalem Zuhören” übersetzen. Dahinter verbirgt sich der Prozess, Online-Gespräche zu überwachen und auszuwerten. Und das alles, um ein tieferes Verständnis für die Zielgruppe zu gewinnen. Social Listening liefert Ihnen wertvolle Erkenntnisse über die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kunden. Und verschafft Ihnen dadurch den Vorteil, proaktiv zu handeln, statt nur zu reagieren. Damit können Sie Ihren Mitbewerber immer einen Schritt voraus sein und schnell auf Veränderungen und anstehende Trends reagieren. Weitere Infos zum Thema "Was ist Social Listening" finden sie hier. Was sind Social-Listening-Tools? Besagte Tools sind wesentlich mehr als nur einfache Beobachtungsprogramme. Es handelt sich dabei vielmehr um komplexe Softwarelösungen, die es Unternehmen jeglicher Art ermöglichen, die unermessliche Menge an digitalen Gesprächen und Kundenmeinungen zu sichten. Und sie zu ordnen, sodass sich wertvolle Erkenntnisse daraus gewinnen lassen. Diese Programme nehmen Ihnen die Arbeit ab und durchforsten für Sie soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook, Instagram und LinkedIn, um Erwähnungen Ihrer Marke, Ihrer Konkurrenten oder branchenrelevanter Themen zu finden. Dabei analysieren die Tools nicht nur die Häufigkeit der Erwähnungen, sondern auch den Kontext und die Stimmung dahinter.  Es ist beeindruckend, welche Funktionen die Social-Listening-Tools zu bieten haben. Sie reichen von der Erfassung von Keywords bis hin zur emotionalen Stimmung. Einige Programme gehen sogar noch einen Schritt weiter und offerieren Ihnen die Möglichkeit, geografische und demografische Daten der Nutzer zu erfassen. Das kann speziell für Ihre zielgerichteten Marketingstrategien von einem unschätzbaren Wert sein.  Darüber hinaus ermöglichen diese Zusatzoptionen das Tracking von Trendthemen und Hashtags, was es Firmen erleichtert, relevante Diskussionen zu identifizieren und sich in diese einzubringen. Negativen Kundenfeedback entgegenwirken Ein weiterer wichtiger Aspekt dieser Tools ist die Möglichkeit, die eigene Online-Präsenz und Reputation zu überwachen. Durch das frühzeitige Erkennen von negativen Trends oder Kundenbeschwerden können Sie als Unternehmer proaktiv handeln und Krisenmanagement betreiben. Lange bevor ein Problem eskaliert. Dies ist besonders in Zeiten wichtig, in denen ein einziger viraler Post das Image einer Marke nachhaltig schädigen kann. Zusätzlich bieten viele Social-Listening-Tools integrierte Analysefunktionen, die es ermöglichen, die gesammelten Daten in aussagekräftige Berichte zu verwandeln. Diese können Ihnen bei der Entscheidung helfen, die Effektivität Ihrer eventuell vorhandenen Marketing- und Kommunikationsstrategien zu beurteilen und bei Bedarf anzupassen. Einige fortschrittliche Tools integrieren künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen, um noch präzisere Einblicke in die Stimmung und Meinungen der Zielgruppen zu gewinnen. Sie können sogar vorhersagen, wie sich bestimmte Trends entwickeln könnten, was für die strategische Planung von unschätzbarem Wert ist. Warum brauchen Sie Programme? Social-Listening-Tools bieten Ihnen viele Vorteile, die Sie auf gar keinen Fall ignorieren sollten. Einige davon sind: Kundenfeedback: Die Programme sammeln für Sie das Feedback Ihrer Kunden und werten sie aus. Dadurch können Sie die Beziehungen zu Ihren Kunden verbessern, deren Zufriedenheit erhöhen und die Bindung zu Ihrem Unternehmen fördern. Sie haben auch die Möglichkeit, die Verbraucher zu Markenbotschaftern zu machen, indem Sie ihre positiven Erwähnungen teilen, belohnen oder verstärken. Krisenmanagement: Es ist wichtig, dass Sie potenzielle Krisen rechtzeitig erkennen. Die Tools helfen Ihnen dabei, Probleme zu vermeiden und zu bewältigen. Schützen Sie auf diese Weise Ihre Markenreputation, stärken Sie das Markenvertrauen und sichern Sie die Markenloyalität. Sie können auch Ihre Kunden beruhigen, informieren oder entschädigen, indem Sie schnell, transparent und empathisch reagieren. Marketingstrategien: Mit den speziellen Programmen können Sie Ihre Marketingstrategien anpassen, optimieren oder sogar komplett erneuern. Sie haben die Möglichkeit, dadurch Ihre Markenbekanntheit zu erhöhen, Ihre Markenbotschaft zu verbreiten und Ihre Markenpersönlichkeit zu zeigen. Bei Bedarf haben Sie zudem die Option, Ihre Produktqualität zu verbessern, die Branding-Innovation zu fördern und die Produktanpassung zu optimieren.  Um es auf den Punkt zu bringen: Social-Listening-Tools sind unverzichtbar, um im digitalen Zeitalter erfolgreich zu sein. Sie helfen Ihnen dabei, die Stimme Ihrer Kunden zu hören und zu verstehen. Und ermöglichen es Ihnen, in vielen Situationen proaktiv zu handeln, statt nur zu reagieren. Mit diesen Programmen erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Online-Präsenz und Ihren Ruf zu stärken und zu verbessern.  Die besten Social-Listening-Tools Um effektiv die digitalen Gespräche Ihrer Zielgruppe zu verfolgen und für ihre Zwecke zu nutzen, kommen Sie nicht um ein gutes Social-Listening-Programm herum. Alles andere wäre zu aufwendig und zu zeitintensiv. Glücklicherweise gibt es viele spezielle Tools auf dem Markt. Einige der Besten sind:  1. Hootsuite Ideal für kleine bis mittelständische Unternehmen, ermöglicht Hootsuite eine zentrale Verwaltung aller bekannten Social-Media-Kanäle. Neben dem Tracking von Online-Erwähnungen können Sie Stimmungsanalysen durchführen, Influencer identifizieren und sogar direkt mit Kunden interagieren. Zudem zeichnet es sich durch eine intuitive Benutzeroberfläche, detaillierte Datenanalyse und Berichterstattung, flexible Preisgestaltung sowie starke Integration mit anderen Plattformen und exzellenten Kundensupport aus. 2. Brandwatch Dieses fortschrittliche Tool eignet sich vor allem für umfangreiche Datenanalysen. Brandwatch ermöglicht Ihnen, Online-Diskussionen über Ihre Marke und Branche zu verfolgen und zu analysieren. Es erkennt Emotionen, Motivationen und Trends Ihrer Zielgruppe und bietet eine umfassende Abdeckung sozialer Medien, tiefe Datenvisualisierung, anpassbare Funktionalität, hohe Zuverlässigkeit sowie professionellen Service. 3. Sprout Social Dieses Programm verfügt über umfassende Funktionen zur Überwachung und Analyse von Online-Gesprächen. Dabei ermöglicht es eine verbesserte Kundenbindung, effektives Krisenmanagement und Anpassung Ihrer Marketingstrategien. Sprout Social besticht durch detaillierte Berichte, eine intuitive Bedienung, extreme Sicherheit und Skalierbarkeit, flexible Anpassungsmöglichkeiten und einen ausgezeichneten Kundensupport. 4. Awario Ein kostengünstiges Tool, ideal für kleinere Firmen. Es hilft Ihnen dabei, Diskussionen im World Wide Web zu überwachen und analysiert dabei auch Stimmungen, Reichweiten und Sprachen Ihrer Zielgruppe. Das Programm bietet eine einfache Bedienung, hohe Datenqualität, flexible Preise und gute Integrationsmöglichkeiten mit anderen Plattformen. Besonders erwähnenswert ist der freundliche Kundenservice. 5. Digimind Geeignet für große Unternehmen und Agenturen, ermöglicht Digimind die Überwachung und Analyse von Online-Gesprächen. Dieses Tool erfasst Trends, Themen sowie Meinungsführer und beeindruckt durch umfassende Datenvisualisierung, anpassbare Oberfläche, hohe Sicherheit, flexible Preismodelle und professionellen Kundenservice. 6. Brand24 Ein erschwingliches Tool für Start-ups und KMU, das Online-Gespräche analysiert und Stimmungen, Engagement-Raten und Einflüsse misst. Brand24 ist bekannt für seine Benutzerfreundlichkeit, aktuelle Datenqualität, flexible Preisgestaltung, starke Tool-Integrationen und freundlichen Kundensupport. 7. Talkwalker Dieses Programm ist ideal für große Firmen und Agenturen. Denn es  bietet tiefgehende Analysen von Emotionen, Motivationen und Trends in Online-Diskussionen. Dabei überzeugt Talkwalker durch breite Medienabdeckung, detaillierte Datenvisualisierung, anpassbare Funktionen, hohe Zuverlässigkeit, flexible Preismodelle und professionellen Service. 8. Mention Ein benutzerfreundliches Tool, optimal für kleinere und mittelgroße Firmen. Es hilft Ihnen, Gespräche über Ihre Marke im Internet zu erfassen und zu nutzen. Zugleich verbessert es die Kundenbindung, hilft bei der Identifikation von Influencern und fördert die Interaktion mit Ihren Kunden. Mention zeichnet sich durch seine leichte Bedienbarkeit, qualitativ hochwertige Daten, flexible Preisoptionen und hervorragende Integration mit anderen Tools aus. 9. Buffer Für kleine bis mittlere Unternehmen konzipiert, ermöglicht Buffer die zentrale Verwaltung Ihrer Social-Media-Aktivitäten. Dieses Tool unterstützt Sie bei der Überwachung Ihrer Online-Präsenz, der Durchführung von Stimmungsanalysen und dem Erkennen von Trends. Buffer ist bekannt für seine einfache Handhabung, qualitativ hochwertige Daten, flexible Preisgestaltung und gute Kompatibilität mit anderen Anwendungen. 10. NetBase Ein kraftvolles Instrument, ideal für größere Firmen und auch Agenturen. Das Tool bietet tiefgreifende Analysen von Online-Diskussionen über Ihre Marke. Es ermöglicht das Erkennen von Emotionen, Motivationen und Trends, die Ihre Zielgruppe beeinflussen. NetBase besticht durch umfangreiche Datenanalysen, anpassbare Benutzeroberfläche, hohe Skalierbarkeit, flexible Preismodelle und nahtlose Integration in andere Systeme. 11. Emplifi Dieses umfassende Tool eignet sich besonders für große Firmen und Agenturen. Emplifi, früher unter dem Namen Socialbakers bekannt, unterstützt Sie dabei, Online-Gespräche über Ihre Marke zu verfolgen und zu analysieren. Es hilft bei der Verbesserung der Kundenbindung, dem Krisenmanagement und der Anpassung Ihrer Marketingstrategien. Das Programm bietet detaillierte Datenanalysen, eine intuitive Benutzeroberfläche, hohe Skalierbarkeit, flexible Preisoptionen und eine starke Kompatibilität mit anderen Tools. Wie Sie das richtige Programm für Ihre Bedürfnisse finden Ein Blick auf die obere Liste zeigt, dass es viele Tools auf dem Markt gibt, welche für Sie das “digitale Zuhören” übernehmen und auswerten. Deswegen ist es nicht immer einfach, den richtigen Anbieter zu finden. Hier sind einige Fragen, die Sie sich stellen sollten, bevor Sie sich für ein Social-Listening-Tool entscheiden: 1. Welche Ziele verfolgen Sie mit Social Listening?  Definieren Sie im ersten Schritt, was Sie mit dem digitalen Zuhören eigentlich erreichen wollen. Wie z.B. Kundenbindung, Markenbekanntheit, Produktentwicklung, Marktforschung oder Wettbewerbsanalyse. Von Ihren Zielen hängt es ab, welches Keyword wichtig ist, welche Quelle ausgewählt werden soll und welche Metriken Sie messen und verfolgen wollen. Indem Sie all diese Schritte bereits im Vorfeld bestimmen, können Sie Ihre Social-Listening-Strategie langfristig verfolgen und optimieren. 2. Welche Funktionen benötigen Sie von einem Social-Listening-Tool?  Sie sollten die Funktionen auswählen, die Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen, wie z.B. Benachrichtigungen, Berichte, Dashboards, Filter, Sentiment-Analyse, Trend-Analyse, Themen-Analyse, Influencer-Analyse oder Integrationen mit anderen Tools oder Plattformen. Berücksichtigen Sie jedoch auch die Benutzerfreundlichkeit, die Skalierbarkeit, die Zuverlässigkeit und die Sicherheit des bevorzugten Programms. 3. Wie viel Budget wollen Sie einplanen?  Legen Sie im Vorfeld den Betrag fest, welchen Sie bereit sind, für das Tool auszugeben. Bezahlen Sie wirklich nur für Funktionen, die Sie für Ihre Zwecke brauchen. Vergleichen Sie die Serviceleistungen, die Anpassungsmöglichkeiten und die Vertragsbedingungen der einzelnen Programme miteinander. Wählen Sie ein Tool, das Ihnen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet und das zu Ihrer Unternehmensgröße und -struktur passt. Um Ihnen die Wahl zu erleichtern, können Sie auch Bewertungen, Testimonials, Demos oder kostenlose Testversionen ansehen. Fragen Sie bei Bedarf Experten oder andere Nutzer um Rat. Sofern Ihre Zeit es zulässt, können Sie auch eigene Tests durchführen, um die Leistung und die Ergebnisse der einzelnen Programme zu bewerten. Fazit Social Listening ist kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit in der heutigen digitalisierten Welt. Es ermöglicht Ihnen u.a., die Stimmen Ihrer Kunden zu hören, zu verstehen und auch darauf zu reagieren. Damit können Sie nicht nur auf Probleme reagieren, sondern auch frühzeitig neue Trends erkennen und sich dadurch gegenüber von Ihren Mitbewerbern abheben. Die richtigen Tools zu wählen, ist der erste Schritt, um Ihre Marke erfolgreich zu positionieren und mit Ihrer Zielgruppe in einen bedeutungsvollen Dialog zu treten.

was ist social listening bild 1

Was ist Social Listening?

Social Listening könnte man vermutlich am ehesten mit dem "Abhören von sozialen Plattformen" beschreiben. Verschiedene Kanäle stehen dabei im Fokus, und es werden Online Gespräche über Ihre Marke, Produkte, Branche oder auch Ihre Konkurrenten verfolgt, analysiert und darauf reagiert. Diese Maßnahme bezieht sich aber nicht nur auf Social Media Plattformen wie Facebook oder X, sondern auch auf Foren, Nachrichtenplattformen und Blogs. All die Seiten, wo Menschen miteinander kommunizieren und sich austauschen können.  Social Listening ermöglicht es Ihnen als Unternehmer, die Meinungen, Bedürfnisse, Probleme und Erwartungen Ihrer Zielgruppe zu verstehen, indem Sie diese Plattformen als Quelle für wertvolle Erkenntnisse nutzen.  Was ist der Unterschied zur sozialen Überwachung? Social Monitoring, der englische Begriff für soziale Überwachung, ist die Praxis, die Online-Erwähnungen Ihrer Marke oder Ihrer Schlüsselwörter zu messen und zu verfolgen. Um gezielt auf Anfragen, Beschwerden oder Chancen zu reagieren. Dabei wird gemessen, wie oft, wie weit und wie positiv oder negativ über Ihre Marke oder Schlüsselwörter online gesprochen wird. Social Listening geht noch einen Schritt weiter, indem es auch die qualitativen Aspekte der Online-Gespräche berücksichtigt. Wie etwa Emotionen, Motivationen, Trends oder Themen, welche die Zielgruppe beschäftigen. Das digitale Zuhören kann Ihnen sehr gut dabei helfen, die Gründe für die Online-Erwähnungen zu verstehen und daraus nützliche strategische Erkenntnisse abzuleiten. Welche Sie wiederum für Ihre Geschäftsziele nutzen können. Welche Vorteile bietet Social Listening für Unternehmen? Der Prozess bietet eine Vielzahl von Vorteilen für Firmen, die ihre Online-Präsenz und ihr Image verbessern wollen. Einige davon sind zum Beispiel: Kundenbindung: Social Listening schafft die Möglichkeit, dass Sie mit Bestands- und potenziellen Neukunden in Kontakt treten können. Indem Sie auf ihre Fragen oder Feedbacks reagieren. Ebenso wie Bewertungen ist dieser Schritt sehr wichtig, denn er stärkt die Beziehung zu den Kunden, fördert ihre Zufriedenheit und erhöht deren Loyalität.  Markenbekanntheit: Wenn Sie Ihre Online-Präsenz und Ihren Einfluss steigern, erhöht sich auch die Bekanntheit Ihrer Marke. Verbreiten Sie Ihre Botschaft, kommunizieren Sie Ihre Markenwerte und zeigen Sie Ihre Markenpersönlichkeit.  Produktentwicklung: Indem Sie die Bedürfnisse, Probleme, Wünsche und Erwartungen Ihrer Zielgruppe erfassen, können Sie Ihre Produktentwicklung verbessern, anpassen und auch optimieren.  Marktforschung: Vertiefen Sie Ihre Marktanalyse, indem Sie Trends, Themen, Meinungen und Erkenntnisse aus den Online-Gesprächen verfolgen. So können Sie Ihre Marktsegmentierung verfeinern und Ihre Position anpassen. Wettbewerbsanalyse: Heben Sie Ihre Wettbewerbsvorteile hervor, indem Sie die Stärken, Schwächen, Chancen und Bedrohungen Ihrer Mitbewerber identifizieren. Das hilft Ihnen auch dabei, neue Wettbewerbsstrategien zu entwickeln.  So funktioniert digitales Zuhören Um Social Listening effektiv zu machen, müssen Sie einige Schritte befolgen, die Ihnen helfen, die Online-Gespräche zu verfolgen, zu analysieren und zu nutzen. Gehen Sie folgendermaßen vor: Definieren Sie Ihre Ziele Legen Sie vor dem Beginn des Prozesses fest, was Sie damit erreichen wollen. Warum Sie es tun und wie Sie den Erfolg messen. Ihre Ziele können je nach Ihrem Geschäftsbereich, Ihrer Branche oder Ihrer Situation stark variieren, aber sie sollten spezifisch, messbar, erreichbar, relevant und zeitgebunden sein. Legen Sie Schlüsselwörter fest Nachdem Sie Ihre Ziele definiert haben, müssen Sie die Keywords auswählen, die Sie verfolgen wollen. Diese sollten Ihre Marke, Ihre Produkte, Ihre Branche oder Ihre Konkurrenten umfassen. Wählen Sie aber auch andere relevante Begriffe, die mit Ihrem Thema oder Ihrer Zielgruppe zu tun haben. Sie können auch zusätzliche Hashtags, Slogans, Namen oder Phrasen verwenden, die Ihre Schlüsselwörter ergänzen oder spezifizieren. Wählen Sie Ihre Quellen Danach ist es an der Zeit, Quellen auszuwählen, aus denen Sie die Online-Gespräche sammeln wollen. Diese sollten die sozialen Medien und andere Webseiten umfassen, die Ihre Zielgruppe überwiegend nutzt. Wie z.B. Facebook, Twitter, Instagram, YouTube, Blogs, Foren, Bewertungsseiten oder Nachrichtenseiten. Legen Sie Ihren Schwerpunkt auf die Plattform, auf welcher Ihre Zielgruppe überwiegend zu finden ist. Dabei sollten Sie auch die Reichweite, die Relevanz und die Qualität Ihrer Quellen berücksichtigen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Nutzen Sie ein Social-Listening-Tool Keine Sorge, es gibt Tools (hier finden sie eine Liste von Social-Listening Tools), die Ihnen dabei helfen, die digitalen Gespräche zu verfolgen, zu filtern, zu organisieren und zu visualisieren. Diese Programme bieten teilweise weitere nützliche Funktionen, wie beispielsweise Benachrichtigungen, Berichte, Dashboards oder Integrationen mit anderen Tools oder Plattformen.  Datenanalyse Nachdem Sie ein Social-Listening-Tool verwendet haben, müssen Sie die Daten analysieren, die Sie gesammelt haben. Diese Analyse sollte sich auf die qualitativen Aspekte der Online-Gespräche konzentrieren, wie z.B. die Stimmung, die Emotionen, die Motivationen, die Trends oder die Themen, die Ihre Zielgruppe beschäftigen. Die Datenauswertung kann Ihnen auch helfen, die wichtigsten Erkenntnisse zu extrahieren, die Sie für Ihre Geschäftsziele nutzen können. Handeln Sie auf der Grundlage der Erkenntnisse  Nach der Analyse sollten Sie die Erkenntnisse, die Sie daraus gewonnen haben, sinnvoll nutzen. Richten Sie Ihre Handlungen stets darauf aus, Ihre Online-Präsenz und Ihr Image zu verbessern. Das können Sie erreichen, indem Sie die digitalen Gespräche beeinflussen, anpassen oder nutzen. Ihre Vorgehensweisen können abhängig von Ihrem Ziel unterschiedlich sein. Aber sie sollten doch immer auf die Bedürfnisse, Probleme, Wünsche und Erwartungen Ihrer Zielgruppe eingehen.  Beste Social-Listening-Tools Um Social Listening effektiv zu machen, benötigen Sie ein gutes Tool, das Ihnen hilft, die Online-Gespräche zu verfolgen, zu analysieren und zu nutzen. Es gibt viele Programme auf dem Markt, aber einige der besten sind: Hootsuite: Dieses Tool hilft Ihnen dabei, die Online-Gespräche über Ihre Marke, Ihre Produkte, Ihre Branche oder Ihre Konkurrenten zu verfolgen, zu analysieren und zu nutzen. Hootsuite bietet Ihnen dabei eine detaillierte Datenanalyse und Berichterstattung. Besonders erwähnenswert sind die intuitive Benutzerfläche und die einfache Navigation. Die Preisgestaltung ist flexibel, Anpassungen sind problemlos möglich. Eine Integration mit anderen Tools oder Plattformen lässt sich leicht umsetzen.  Sprout Social: Das Programm ist sehr umfassend, wenn es darum geht, die Online-Gespräche über Ihre Marke, Ihre Produkte, Ihre Branche oder Ihre Konkurrenten zu verfolgen, zu analysieren und zu nutzen. Sprout Social bietet Ihnen eine detaillierte Datenanalyse und Berichterstattung, eine intuitive Benutzeroberfläche, eine flexible Preisgestaltung und -anpassung und eine starke Integration mit anderen Tools bzw. Plattformen. Brandwatch: Dieses Tool gilt als sehr fortschrittlich und umfangreich. Es bietet Ihnen eine breite Abdeckung der sozialen Medien und anderer Online-Plattformen, eine tiefe Datenanalyse und -visualisierung. Die Benutzerfläche lässt sich problemlos anpassen. Talkwalker: Auch dieses Programm ist in der Lage, eine Vielzahl von Social-Media-Plattformen und andere Internetseiten nach Ihren vorher definierten Keywords zu durchsuchen. Gefundene Daten werden ausgewertet und dargestellt. Talkwalker ist einfach in der Bedienung und passt sich Ihren Bedürfnissen an.  Fazit Social Listening ist eine wichtige Praxis für Unternehmen, die ihre Online-Präsenz und ihren Ruf verbessern wollen. Der Prozess ermöglicht es Ihnen, die Meinungen, Bedürfnisse, Probleme und Erwartungen Ihrer Zielgruppe zu verstehen, indem Sie die sozialen Medien und andere Online-Plattformen als Quelle für wertvolle Erkenntnisse nutzen. Auf diese Weise können Sie Ihre Geschäftsziele erreichen.  Um digitales Zuhören effektiv zu betreiben, müssen Sie jedoch einige Schritte befolgen. Besonders nützlich sind Programme, die Ihnen dabei helfen, die digitalen Gespräche zu finden, auszuwerten und anhand dessen die richtigen Strategien zu entwickeln. Es gibt viele Social-Listening-Tools auf dem Markt, einige der besten sind Hootsuite, Sprout Social und Brandwatch.

antwort negative google bewertung bild 11

So antworten Sie am besten auf negative Bewertungen bei Google

Im Hinblick auf die Online-Präsenz des eigenen Unternehmens sind Google-Rezensionen von entscheidender Bedeutung. Denn in der heutigen digitalen Zeit verlassen sich viele Menschen auf Online-Bewertungen. Anhand derer werden Kaufentscheidungen getroffen oder Dienstleistungen in Anspruch genommen. Positive Rezensionen helfen Ihrem Business dabei, Vertrauen aufzubauen und neue Kundschaft anzuziehen. Jedoch können negative Bewertungen einen erheblichen Einfluss haben und unter Umständen potenzielle Kunden abschrecken. Daher ist es wichtig, angemessen auf diese zu reagieren. Sobald Sie eine schlechte Rezension erhalten ist es entscheidend, dass Sie das Feedback nicht ignorieren oder gar unter den Teppich kehren. Stattdessen sollten Sie proaktiv reagieren. Eine sorgfältig durchdachte und professionelle Reaktion kann den Schaden begrenzen und zudem zeigen, dass Sie Kundenzufriedenheit sehr ernst nehmen. In einigen Fällen ist es auch ratsam, die Bewertung löschen zu lassen. Was gilt als schlechte Google-Bewertung? Eine negative Rezension kann verschiedene Merkmale aufweisen, die alle einen Hinweis darauf geben, dass ein Kunde mit der Dienstleistung bzw. dem Produkt unzufrieden ist. In dieser Regel sind diese Bewertungen bei Google erkennbar an der niedrigen Anzahl von Sternen. Ferner können diese Kommentare aber auch auf schlechte Erfahrung des Kunden hinweisen und sich auf Aspekte wie etwa einen schlechten Service, mangelnde Produktqualität, lange Lieferzeiten oder andere Probleme beziehen. Schlechte Bewertungen lassen sich auch anhand der Sprache und des Tons des Textes erkennen. So bringen viele Rezensenten ihre Unzufriedenheit deutlich zum Ausdruck, indem sie negative Wörter oder starke Kritik verwenden. In jedem Fall ist es wichtig, die Bewertung ernst zu nehmen und adäquat darauf zu reagieren. Nur so ist es möglich, das Vertrauen potenzieller Kunden zu erhalten und die Reputation (mehr Infos zum Thema Reputationsmanagement hier) des Unternehmens zu wahren. Was können Sie tun, wenn Sie eine negative Rezension erhalten? Es ist immer eine unangenehme Situation, eine schlechte Bewertung zu erhalten. Und definitiv eine Herausforderung. Wichtig ist dabei jedoch zu wissen, dass es verschiedene Handlungsoptionen gibt, um angemessen darauf zu reagieren. Ruhe bewahren und die nächsten Schritte gut überlegen, lautet jetzt die Devise. Denn eine 1- oder 2-Sterne-Bewertung bedeutet keinesfalls den Ruin der Firma und wirkt sich nicht immer stark negativ auf die Gesamtbewertung aus. Je weniger Bewertungen vorhanden sind, desto eher schadet eine negative Rezension, da diese den Bewertungsdurchschnitt enorm runterzieht. In kompetitiven Branchen, wie zum Beispiel Gastronomie, kann das bedeuten, dass weniger Gäste kommen. Daher ist es entscheidend, angemessen und zügig auf jede schlechte Bewertung zu reagieren und die Online-Reputation Ihres Unternehmens aktiv zu managen. Sehen Sie die negative Rezension als Möglichkeit zur Verbesserung. Durch Ihre professionelle und fachliche Antwort können Sie das Vertrauen von potenziellen Kunden zurückgewinnen und insgesamt auch den Eindruck hinterlassen, dass Sie Kundenzufriedenheit sehr ernst nehmen. Hier sind einige Möglichkeiten, was Sie unternehmen können: Bewertungen aus dem Unternehmensprofil löschen lassen Schlechte Rezensionen können die Reputation eines Unternehmens in Mitleidenschaft ziehen. Onno Plus hilft dabei, schlechte Bewertungen aus Ihrem Online-Image zu entfernen. Der Ablauf ist simpel: Nach Beauftragung bereitet unser Team die Löschaufträge vor und reicht diese bei den Bewertungsplattformen ein. In vielen Fällen lassen sich damit negative Bewertungen erfolgreich entfernen. So ist es Ihnen möglich, das positive Image Ihres Unternehmens zu erhalten. Hier erfahren Sie mehr darüber, Bewertungen bei Google löschen zu lassen. Kunden um Änderung bitten Wenn Sie eine negative Bewertung erhalten haben, besteht die Möglichkeit, den Kunden höflich um eine Änderung oder Überarbeitung der Bewertung zu bitten. Dieser Ansatz kann besonders wirksam sein, wenn die Bewertung auf einem Missverständnis oder einer falschen Annahme basiert. Hier sind einige Tipps, um den Kunden um eine Korrektur seines Textes zu bitten: Analysieren Sie die Bewertung: Lesen Sie die Rezension sorgfältig und versuchen Sie, die genauen Gründe für die unzufriedene Meinung oder gar Wut des Schreibers zu verstehen. Identifizieren Sie mögliche Missverständnisse oder Bereiche, in denen Sie den Kunden besser unterstützen können. Reagieren Sie öffentlich: Nehmen Sie offen Stellung zu der Bewertung und zeigen Sie dadurch, dass Sie das Feedback der Kundschaft ernst nehmen. Entschuldigen Sie sich höflich für die entstandenen Unannehmlichkeiten und zeigen Sie Ihr Engagement, das Problem zu lösen und damit aus der Welt zu schaffen. Bieten Sie eine Lösung an: Stellen Sie dem Rezensenten eine Lösung oder Kompensation für sein Anliegen vor. Dadurch signalisieren Sie Ihre Bereitschaft, das Problem zu beheben und dass Sie die Kundenzufriedenheit als oberste Priorität betrachten. Fordern Sie eine Überarbeitung an: Bitten Sie den Kunden höflich darum, seine Bewertung zu überdenken oder zu überarbeiten, sobald das Problem erfolgreich gelöst wurde oder eine angemessene Lösung angeboten wurde. Betonen Sie auch, dass Sie bestrebt sind, die Kundenerfahrung zu verbessern und dass eine aktualisierte Bewertung dabei sehr hilfreich wäre. Bleiben Sie professionell: Ganz gleich, wie negativ oder ungerechtfertigt die Bewertung sein mag, bleiben Sie immer höflich, professionell und respektvoll. Vermeiden Sie Konfrontationen oder Streitigkeiten in der öffentlichen Kommunikation. Verzichten Sie auch bewusst darauf, mit Ihrem Rechtsanwalt zu drohen. Das Bitten um eine Änderung der Bewertung kann dazu beitragen, das Image Ihres Unternehmens zu verbessern und potenziellen Kunden zu zeigen, dass Sie aktiv daran arbeiten, Kundenzufriedenheit zu erreichen. Denken Sie zudem daran, dass nicht jeder Kunde bereit sein wird, seine Rezension zu ändern. Es ist aber den Versuch wert, eine positive Lösung zu finden. Bewertung sorgfältig beantworten Werden Sie mit einer negativen Kritik konfrontiert, ist es relevant, sorgfältig und angemessen darauf zu reagieren. Lassen Sie sich unter gar keinen Umständen zu impulsiven Worten hinreißen. Denn die Art und Weise Ihrer Reaktion kann einen erheblichen Einfluss auf das Image Ihres Unternehmens haben. Mit einer sorgfältig formulierten Antwort haben Sie die Möglichkeit, das Verhältnis zum Rezensenten zu verbessern und andere potenzielle Kunden positiv zu beeinflussen. Denn diese können aus Ihrer Reaktion entnehmen, dass Sie auf Kritik mit Lösungsansätzen reagieren, welche beiden Seiten zugutekommen kann. Es ist wichtig, dass Sie mit Ihrer Antwort Mitgefühl und Lösungsorientierung zeigen, um die Situation bestmöglich zu bewältigen. Machen Sie sich aber bewusst, dass, selbst wenn Sie negative Bewertungen beantworten, diese sich weiterhin auf ihren Bewertungsschnitt auswirken. Auch eine einzelne, schlechte Rezension beeinflusst den durchschnittlichen Gesamteindruck. Insbesondere dann, wenn diese nicht durch ausreichend viele positive Bewertungen ausgeglichen wird. Trotzdem ist es wichtig, dass Sie auf alle negativen Kritikpunkte reagieren und die Chance nutzen, die Situation zu klären. Best Practices für die Beantwortung negativer Rezensionen Antworten Sie nicht unüberlegt, sondern reagieren Sie angemessen und professionell auf negative Google-Bewertungen. So stärken Sie das Vertrauen in Ihr Unternehmen und überzeugen potenzielle Kunden, davon, dass Sie deren Anlegen ernst nehmen. Es ist eine wertvolle Gelegenheit, das Kundenverhältnis allgemein zu verbessern und den Ruf Ihrer Firma zu schützen. Nehmen Sie sich Zeit, um die Bewertung zu verstehen: Lesen Sie die Rezension gründlich, um die genauen Gründe für die Unzufriedenheit des Kunden zu ergründen. Versetzen Sie sich dabei in die Lage des Kunden und versuchen Sie, seine Perspektive nachzuvollziehen. Seien Sie aufmerksam und nehmen Sie das Feedback ernst. Bleiben Sie ruhig und professionell: Egal wie ungerecht oder ärgerlich die Bewertung sein mag, bewahren Sie Ruhe und bleiben Sie sachlich. Vermeiden Sie es, sich auf persönliche Angriffe einzulassen oder defensiv zu reagieren. Eine höfliche und professionelle Antwort zeigt, dass Sie die Kritik respektieren und darauf eingehen möchten. Entschuldigen Sie sich, wenn nötig: Wenn es berechtigte Gründe für die Unzufriedenheit des Kunden gibt, zeigen Sie Reue und entschuldigen Sie sich aufrichtig. Auch wenn die Situation nicht vollständig in Ihrer Kontrolle liegt, nehmen Sie Verantwortung für etwaige Missverständnisse oder Fehler und drücken Sie Ihr Bedauern aus. Bieten Sie eine Lösung an: Zeigen Sie dem Kunden, dass Sie bereit sind, das Problem zu lösen. Bieten Sie alternative Wege an oder fragen Sie nach Möglichkeiten, wie Sie den Kunden zufriedenstellen können. Das Ziel ist es, den Rezensenten zu ermutigen, mit Ihnen in einen konstruktiven Dialog zu treten und eine positive Lösung zu finden. Vermeiden Sie öffentliche Auseinandersetzungen: Diskutieren Sie nicht öffentlich mit dem Kunden oder anderen Nutzern über die Bewertung. Es ist wichtig, dass Ihre Antwort respektvoll und professionell ist. Halten Sie die Kommunikation privat, indem Sie den Rezensenten auffordern, sich per E-Mail, Telefon oder persönlich mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Zeigen Sie Ihr Engagement für Kundenzufriedenheit: Betonen Sie in Ihrer Antwort, dass Kundenzufriedenheit für Sie oberste Priorität hat. Verdeutlichen Sie, dass Sie das Feedback des Kunden ernst nehmen und Maßnahmen ergreifen werden, um die Qualität Ihrer Produkte oder Dienstleistungen zu verbessern. Geben Sie dem Schreiber auch die Möglichkeit, Sie direkt per E-Mail oder Telefon zu erreichen. Veröffentlichen Sie Ihre Antwort: Sobald Sie die Bewertung beantwortet haben, veröffentlichen Sie Ihre Antwort öffentlich. Dies zeigt anderen potenziellen Kunden, dass Sie auf Bewertungen eingehen und sich um die Kundenzufriedenheit bemühen. Eine transparente und professionelle Reaktion kann das Vertrauen in Ihr Unternehmen stärken. Häufige Fehler bei der Beantwortung Das Antworten auf negative Kritik gleicht oft einer Wissenschaft für sich. Wenn es darum geht, auf schlechte Google-Bewertungen zu reagieren, sollten Sie deswegen wissen, was Sie unbedingt vermeiden sollten. Die wichtigste Regel lautet: Bleiben Sie immer professionell und höflich. Persönlich werden oder ausfallend: Vermeiden Sie es, den Rezensenten persönlich anzugreifen oder in einen Streit zu verwickeln. Bleiben Sie höflich und sachlich, auch wenn die Kritik ungerecht oder beleidigend erscheint. Ignorieren: Übersehen Sie keine negativen Rezensionen. Denn das zeigt mangelnde Transparenz und kann das Vertrauen potenzieller Kunden beeinträchtigen. Stattdessen sollten Sie aktiv darauf eingehen und eine angemessene Antwort geben. Rechtfertigen oder entschuldigen: Vermeiden Sie es, sich ständig zu rechtfertigen oder übermäßig zu entschuldigen. Das kann schnell den Eindruck erwecken, dass Sie die Verantwortung nicht übernehmen oder die Beschwerde keinesfalls ernst nehmen. Eine aufrichtige Entschuldigung ist wichtig, aber vermeiden Sie häufige Wiederholungen. Öffentlich streiten: Versuchen Sie nicht, eine öffentliche Diskussion oder einen Streit mit dem Kunden zu führen. Dies kann zu einem unprofessionellen Eindruck führen und potenzielle Kunden abschrecken. Bieten Sie stattdessen an, das Problem privat zu klären, indem Sie den Schreiber bitten, sich direkt mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Falsche Versprechungen machen: Seien Sie vorsichtig mit übertriebenen oder unrealistischen Versprechungen, um die negative Bewertung zu bereinigen. Seien Sie ehrlich über Ihre Absichten und Möglichkeiten, das Problem anzugehen. Versprechen Sie nur das, was Sie auch tatsächlich umsetzen können. Öffentliche Details oder Vertraulichkeit verletzen: Achten Sie darauf, keine vertraulichen Informationen oder persönliche Details in Ihrer Antwort zu offenbaren. Respektieren Sie die Privatsphäre des Kunden und halten Sie sich an angemessene Kommunikationsstandards. Weitere Fehler: Verzichten Sie auf allgemeine Floskeln und gehen Sie direkt auf die Beschwerde ein. Nennen Sie ihn beim Namen und verwenden Sie keinesfalls "Copy-and-Paste" aus anderen Bewertungen, auf die Sie geantwortet haben. Erkennen Sie das Problem an und werden Sie nicht persönlich. Wörter wie "ich denke" oder "ich fühle" haben nichts in Ihrem Kommentar verloren. 3 Beispiele für effektive Reaktionen auf schlechte Bewertungen bei Google Da jeder Fall einzigartig ist, gibt es keine "Blanko Antwort-Vorlagen. Aber so könnten Sie beispielsweise auf negative Google-Rezensionen antworten: Beispiel 1: Die Bestellung kam defekt an Bewertung: "Meine Ware kam beschädigt und viel zu spät an. Das entspricht nicht meinen Erwartungen." Antwort: "Guten Tag und vielen Tag für Ihre Rezension. Es tut uns sehr leid zu erfahren, dass Ihre Bestellung nicht so verlaufen ist, wie Sie es sich vorgestellt haben. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf unter der E-Mail-Adresse test@mustermann.de, sodass wir Ihnen ein kostenloses Rücksendeetikett ausstellen können. Als Wiedergutmachung möchten wir Ihnen zusätzlich einen Gutschein für Ihren nächsten Einkauf bei uns zukommen lassen. Beispiel 2: Schlechte Qualität eines Produkts Bewertung: "Der Artikel weist eine unsaubere Verarbeitung auf und die Schrauben wurden windschief befestigt. So lässt sich das Produkt auf keinen Fall verwenden." Antwort: "Hallo und herzlichen Dank für Ihr Feedback. Es tut uns leid, dass Sie mit Ihrer Ware eine schlechte Erfahrung gemacht haben. Das liegt selbstverständlich nicht in unserer Absicht. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf, damit wir Ihnen das Produkt ersetzen können oder das Geld zurückerstatten. Ihre Meinung und Zufriedenheit sind uns wichtig. Beispiel 3: Falsche Ware erhalten Bewertung: "Anstatt der bestellten Seidenbluse habe ich ein Karohemd bekommen. Der telefonische Kundenservice war nicht zu erreichen. Sowas geht gar nicht!" Antwort: "Guten Tag und vielen Dank für Ihren Erfahrungsbericht. Es tut uns wahnsinnig leid, dass Sie die falsche Ware erhalten haben. Wir arbeiten daran, unsere Erreichbarkeit für Sie zu verbessern. Bitte nehmen Sie Kontakt per E-Mail zu uns auf, sodass wir Ihnen ein kostenloses Retourenlabel und einen Gutschein für ihre Unannehmlichkeiten zukommen lassen können. Unsere E-Mail-Adresse: test@shop.de. Bitte teilen Sie uns außerdem mit, ob Sie eine Rückerstattung oder die bestellte Ware erhalten möchten. Fazit Reagieren Sie professionell, wenn Sie eine negative Bewertung erhalten haben und nutzen Sie die Möglichkeit zur Konfliktlösung. In einigen Fällen ist es sinnvoll, eine Löschung der Rezension zu beantragen. Beispiele für Situationen, in denen eine Löschung in Betracht gezogen werden kann, sind offensichtliche Fake-Bewertungen (mehr Infos finden Sie in diesem Artikel dazu hier)werter unbekannt ist oder die Bewertungen vom ehemaligen Inhaber stammen. In solchen Fällen sollten Sie sich an Onno Plus als professionellen Dienstleister für Online-Reputationsmanagement wenden. Wir haben Erfahrung in der Löschung problematischer Bewertungen und können Ihnen bei der Analyse und dem Löschungsantrag behilflich sind. Stellen Sie im Zweifel eine unverbindliche Anfrage bei Onno Plus. Wir prüfen die Bewertung und können Ihnen die ideale Vorgehensweise empfehlen.

kununu bewertungen loeschen bild 1

Kununu Bewertungen löschen - so klappt es

Viele Unternehmer investieren viel Zeit, Geld und Mühe in den Aufbau ihrer Firma. Und erwarten zurecht, dass diese eine gute Online-Reputation (mehr Infos zum Thema Reputationsmanagenent hier) und Ruf hat. Das ist wichtig für die Sichtbarkeit und Glaubwürdigkeit. Aber was ist zu tun, wenn Sie Arbeitgeber sind und auf einer Bewertungsplattform wie kununu negative oder ungerechte Rezensionen erhalten? Selbstverständlich stellen Sie sich die Frage, ob Sie selbst diesen Beitrag löschen können oder aber ob Ihnen andere Möglichkeiten zur Reaktion offenstehen. Eines vorweg: Sie stehen einer Bewertung nicht hilflos gegenüber und müssen nicht alles hinnehmen. Können Sie selbst eine Bewertung löschen lassen? Die kurze Antwort lautet: Ja, unter bestimmten Bedingungen ist eine Löschung sehr wohl möglich. Kununu selbst ist ein unabhängiges Bewertungsportal, das Arbeitnehmern und Arbeitgebern eine Plattform bietet, um ihre Erfahrungen auszutauschen. Dabei legt die Seite viel Wert auf die Meinungsfreiheit und die Authentizität der Rezensionen. Genau aus jenem Grund ist es nicht einfach, jede x-beliebige Bewertung löschen zu lassen, die Ihnen selbst nicht gefällt. Das Recht zur Meinungsfreiheit hat allerdings auch seine Grenzen. So akzeptiert die Plattform absolut keine Beiträge, die gegen die Nutzungsbedingungen oder das Gesetz verstoßen. Dazu gehören zum Beispiel: Beleidigende, diskriminierende oder verleumderische Äußerungen Persönliche Daten oder vertrauliche Informationen Werbung oder Spam Falsche Tatsachenbehauptungen oder irreführende Angaben Mehrfachbewertungen oder Manipulationen Die Bewerter agieren anonym auf kununu. Sofern ist es schwierig für Sie, den Verfasser selbst ausfindig zu machen. Es könnte sich um einen ehemaligen oder auch um einen aktuellen Mitarbeiter handeln. Wenn Sie selbst der Meinung sind, dass eine Rezension eine oder mehrere dieser Regeln verletzt, können Sie diese bei kununu melden und um eine Löschung bitten. Wann werden kununu Rezensionen gelöscht? Um eine Bewertung zu melden, müssen Sie sich zunächst bei kununu anmelden oder registrieren. Dann gehen Sie zu der Bewertung, die Sie löschen lassen möchten, und klicken auf den Link “Bewertung melden” unterhalb des Textes. Dort können Sie einen Grund für die Meldung auswählen und gegebenenfalls einen Kommentar hinzufügen. Nachdem Sie die Meldung abgeschickt haben, wird kununu diese prüfen und entscheiden, ob die Bewertung gelöscht wird oder nicht. Dabei orientiert sich die Plattform an den folgenden Kriterien: Die Bewertung verstößt gegen die Nutzungsbedingungen oder das Gesetz Der Inhalt ist offensichtlich falsch oder unglaubwürdig Genau die gleiche Bewertung wurde vom selben Nutzer mehrmals abgegeben Es besteht absolut kein Bezug zum Unternehmen Die Bewertung wurde von einem Nutzer abgegeben, der von einem Unternehmen beeinflusst wurde Der genaue Wortlaut Ihrer Meldung ist wichtig. Erst, wenn Sie glaubwürdig darlegen können, dass ein Verstoß gegen die Richtlinien oder geltendes Recht vorliegt, wird die Rezension gelöscht. Wenn nicht, bleibt die Bewertung bestehen. So gehen Sie vor Um Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Löschung zu erhöhen, sollten Sie folgende Schritte befolgen: Prüfen Sie die Fakten. Stellen Sie vor der Meldung sicher, dass die Bewertung wirklich falsch oder ungerechtfertigt ist. Vergleichen Sie die Angaben in dem Beitrag mit Ihren eigenen Unterlagen und Informationen. Überprüfen Sie den angegebenen Sachverhalt in der Rezension genau. Wählen Sie den richtigen Grund aus. Wenn Sie eine Bewertung melden, müssen Sie einen Grund aus einer Liste auswählen. Nehmen Sie den, der am besten zu Ihrem Anliegen passt. Trifft keiner der vorgegebenen Gründe auf Ihren Fall zu, wählen Sie die Option "Sonstiges" aus und fügen Sie einen Kommentar hinzu. Begründen Sie Ihre Meldung. Um die Plattform von Ihrem Anliege zu überzeugen, sollten Sie Ihre Meldung mit handfesten Fakten und Belegen untermauern. Erklären Sie detailliert, warum die Bewertung falsch oder ungerecht ist. Fügen Sie alle vorhandenen Dokumente, sofern vorhanden, oder Links hinzu, die Ihre Aussage stützen und kununu die Entscheidung zu Ihren Gunsten leichter machen. Bleiben Sie höflich und sachlich: Auch wenn Sie sich über eine negative Bewertung ärgern, sollten Sie nicht ausfallend oder emotional werden. Höflichkeit und Sachlichkeit sind wichtig in Ihrer Kommunikation mit kununu und dem Bewerter. Das zeigt, dass Sie professionell sind und Ihre Reputation ernst nehmen. Tipp: Wie so oft kann sich bei derartig komplexen Themen oft ein Fehlerteufel einschleichen. Um auf kununu Bewertungen löschen zu lassen, braucht die Plattform Fakten und Belege. Fehlen diese bzw. liegt kein Verstoß gegen geltendes Recht oder die Richtlinien der Seite vor, bleibt die Rezension oft online. Wir von Onno Plus kennen das Problem und haben uns darauf spezialisiert, professionell Bewertungen zur Löschung bei kununu zu melden. Dabei arbeiten wir mit einem Team von Fachanwälten zusammen. Diese kennen mögliche Fallstricke und wissen, worauf es bei der Meldung ankommt. Unsere Löschquote liegt bei 90 %. Wie lange dauert die Löschung? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wie zum Beispiel der Anzahl der Meldungen, der Komplexität des Falls und der Reaktionszeit von kununu. In der Regel kann es zwischen ein paar Tagen und mehreren Wochen dauern, bis die Plattform eine Entscheidung trifft. Sie werden aber definitiv darüber in Kenntnis gesetzt, ob die Rezension gelöscht wird oder nicht. Wenn Sie selbst nach vier Wochen keine Antwort von kununu erhalten haben, können Sie sich an den Kundenservice wenden und nach dem aktuellen Stand Ihrer Meldung erkundigen. Natürlich steht es Ihnen auch frei, den Bewerter direkt zu kontaktieren und ihn um eine Änderung oder Löschung seiner Bewertung zu bitten. Dieser Punkt lässt sich natürlich nur umsetzen, wenn Ihnen selbst der Schreiber bekannt ist. Denn auf der Plattform selbst werden die Bewertungen anonym veröffentlicht. Was können Sie tun, wenn die kununu Bewertung nicht gelöscht wird? Nicht jede gemeldete Rezension wird gelöscht. Oft lehnt kununu die Meldung ab. Das kann verschiedene Gründe haben, wie beispielsweise: Es liegt kein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen vor Die Bewertung entspricht dem geltenden Recht Der Inhalt ist subjektiv, aber nicht falsch oder ungerecht Die Rezension ist veraltet, aber durchaus noch relevant Die Bewertung ist positiv oder neutral, aber Ihnen gefällt nur der Ton oder der Inhalt nicht Es werden keine firmeninternen Informationen oder personenbezogenen Angaben gemacht In diesen Fällen müssen Sie den Beitrag akzeptieren. Oder aber sich andere Möglichkeiten suchen, um Ihren Ruf bzw. die Online-Reputation Ihres Unternehmens zu schützen und zu verbessern. Hier sind einige Optionen, die Sie in Betracht ziehen können: Antwort auf die Rezension Eine Möglichkeit, um auf eine negative Bewertung zu reagieren, ist, eine öffentliche Antwort zu schreiben. Das zeigt, dass Sie das Feedback ernst nehmen und bereit sind, sich mit dem Bewerter und seiner Meinung auseinanderzusetzen. Eine gute Antwort sollte folgende Elemente enthalten: Ein Dank für das Feedback Eine Entschuldigung für eventuelle Unannehmlichkeiten Eine Erklärung für das Problem oder den Fehler Eine Lösung oder ein Angebot für eine Wiedergutmachung Ein Ausblick auf zukünftige Verbesserungen Kritik zur Kenntnis nehmen und Ihre Unternehmensprozesse verbessern Nutzen Sie eine negative kununu Bewertung, um aus den Fehlern zu lernen und zukünftige Prozesse zu verbessern. Nehmen Sie die Kritik ernst und analysieren Sie mögliche Ursachen für die Unzufriedenheit des Bewerters. Identifizieren Sie Schwachstellen in Ihrem Unternehmen und ergreifen Sie Maßnahmen, um diese zu beheben. Informieren Sie auch Ihre Mitarbeiter über das Feedback auf der Plattform und holen Sie deren Meinung und Verbesserungsvorschläge ein. Beauftragung eines spezialisierten Dienstleisters Oft ist es sinnvoll, wenn Sie nicht selbst Zeit und Ressourcen in die Löschung einer Bewertung stecken. Wir von Onno Plus übernehmen gerne diese Aufgabe für Sie. Unsere Fachanwälte prüfen die rechtliche Lage und reichen, sofern die Rezension gegen geltendes Recht oder aber die Richtlinien der Plattform vorliegt, eine Meldung zur Löschung bei kununu ein. Wie bereits erwähnt, liegt unsere Löschquote bei 90 %. Sie zahlen übrigens nur, wenn die Bewertung erfolgreich gelöscht wurde. Rechtliche Schritte einleiten Sollten alle anderen der hier aufgezählten Optionen versagen, können Sie auch rechtliche Schritte einleiten, um eine kununu Bewertung zu löschen. Das bedeutet, dass Sie den Bewerter oder die Plattform selbst verklagen und eine Unterlassungserklärung oder eine Schadensersatzforderung stellen. Allerdings sollten Sie diese Option nur als letztes Mittel in Betracht ziehen. Denn sie ist mit hohen Kosten und Risiken verbunden. Um eine Klage zu gewinnen, müssen Sie beweisen können, dass die Rezension falsch oder rechtswidrig ist. Und dass sie Ihnen einen Schaden zugefügt hat. Das kann unter Umständen sehr schwierig sein. Zum einen, da die Bewerter anonym agieren und der Beitrag auf subjektiven Eindrücken beruhen kann. Bedenken Sie auch, dass eine Klage einen negativen Effekt auf Ihren Ruf haben kann. Es könnte der Eindruck entstehen, dass Sie Kritik nicht vertragen oder zensieren wollen. Dies wiederum kann zu einem sogenannten Streisand-Effekt führen, bei dem sich die Aufmerksamkeit für die Bewertung noch erheblich vergrößert. Überlegen Sie deswegen gut, ob Sie einen derartigen Schritt in Erwägung ziehen wollen. Und lassen Sie sich auf alle Fälle von einem auf IT-Recht spezialisierten Rechtsanwalt beraten. Können Sie Ihr Firmenprofil löschen? Sie haben nicht nur die Möglichkeit, einzelne kununu Bewertungen löschen zu lassen, sondern können auch Ihr gesamtes Firmenprofil entfernen. Das ist zum Beispiel sinnvoll, wenn Sie Ihr Unternehmen geschlossen haben oder aber keine Online-Präsenz mehr wünschen. Nehmen Sie Kontakt mit dem Kundenservice von kununu auf und erbringen Sie den Nachweis, dass Sie der Inhaber oder legitimierte Vertreter der Firma sind. Die Plattform wird dann Ihr Profil deaktivieren und aus dem Portal entfernen. Allerdings sollten Sie bedenken, dass die Löschung Ihres Firmenprofils auch viele Nachteile mit sich bringen kann. Zum einen verlieren Sie die Möglichkeit, mit Ihren aktuellen und potenziellen Mitarbeitern bzw. Bewerbern zu kommunizieren und Ihr Employer Branding zu stärken. Zum anderen können Ihre Konkurrenten oder ehemaligen Mitarbeiter bzw. Bewerber durchaus weiterhin Bewertungen über Sie als Arbeitgeber abgeben. Diese Rezensionen erscheinen dann allerdings auf einem anonymen Profil. Fazit Kununu Bewertungen können Segen und auch Fluch zugleich für ein Unternehmen sein. Wenn Sie eine negative oder ungerechtfertigte Rezension erhalten, können Sie eine Löschung beantragen. Dafür müssen jedoch bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden und Sie sollten einen triftigen Grund angeben. Wenn Ihnen die Löschung nicht gelingen oder zu lange dauern, haben Sie noch andere Optionen: Dazu gehören das Schreiben einer öffentlichen Antwort, das Beauftragen von Onno Plus oder das Einleiten von rechtlichen Schritten.

hotel bewertung schreiben google bild 3

Hotel Bewertung schreiben auf Google

Haben Sie vor kurzem einen tollen Aufenthalt in einem Hotel genossen und möchten jetzt Ihre Erfahrung mit anderen Menschen teilen? Oder waren Sie von Ihrer Unterkunft vielleicht eher enttäuscht und wollen jetzt Ihre Meinung dazu äußern? In diesem Fall ist es sinnvoll, eine Bewertung im Internet zu verfassen. Bewertungsplattformen wie Google sind prädestiniert dazu. Ihre Rezensionen können anderen Nutzern dabei helfen, kluge Entscheidungen zu treffen. Auch Unternehmer profitieren von diesem Feedback. Egal, ob sie positiver oder negativer Natur sind.  Wie kann ich auf Google ein Hotel bewerten? Um auf der Plattform eine Unterkunft zu bewerten, müssen Sie zunächst über ein Google-Konto verfügen. Sollten Sie noch keines haben, können Sie dies schnell und kostenlos registrieren. Befolgen Sie danach folgende Schritte, um eine Bewertung abzugeben:  Öffnen Sie Google Maps auf Ihrem Computer oder Smartphone. Geben Sie den Namen oder die Adresse des Hotels ein, das Sie bewerten möchten. Klicken Sie anschließend auf die Suchschaltfläche. Wählen Sie das Hotel aus der Liste der Ergebnisse aus. Scrollen Sie nach unten, bis Sie den Abschnitt “Rezensionen” sehen, und wählen Sie “Rezension schreiben” aus. Wählen Sie die Anzahl der Sterne aus, die Sie dem Hotel geben möchten, von einem Stern (sehr schlecht) bis fünf Sterne (sehr gut). Verfassen Sie nun einen kurzen Text, in dem Sie Ihre Erfahrungen mit dem Unternehmen beschreiben. Seien Sie dabei ehrlich, höflich und konstruktiv. Sofern vorhanden, können Sie auch Fotos hinzufügen.  Klicken Sie nun auf die Schaltfläche “Posten”, um Ihre Rezension zu veröffentlichen. Wie bewertet man ein Unternehmen bei Google? Die Schritte, um eine Firma auf der Plattform zu bewerten, unterscheiden sich nicht von den zuvor genannten. Geben Sie nur anstatt dem Namen oder der Adresse des Hotels die des Unternehmens ein. Sie haben die Möglichkeit, jedes Restaurant, jede Unterkunft, jedes Geschäft und jeden Dienstleister zu bewerten, sofern diese bei Google registriert sind.  So schreiben Sie eine Rezension Jeder kann und darf bei Google eine Bewertung schreiben. Sofern er einen Account auf der Seite besitzt. Wenn Sie selbst eine Rezension verfassen wollen, sollten Sie einige Tipps beachten.  Bleiben Sie bei der Sache. Erklären Sie detailliert, was Ihnen gefallen hat oder was nicht. Geben Sie auch gerne Beispiele an. Wie etwa: “Der Zimmerservice war erstklassig, aber die Raumausstattung ist doch sehr in die Jahre gekommen.” Seien Sie fair und berücksichtigen Sie den Preis, die Lage, Ihre persönlichen Erwartungen und andere Faktoren, die Ihre Bewertung beeinflusst haben. Verfassen Sie Ihre Rezension so bald wie möglich nach Ihrem Besuch. Denn dann ist die Erinnerung noch frisch.  Bleiben Sie immer respektvoll, auch wenn Sie negative Erfahrungen vor Ort gemacht haben sollten. Beleidigungen, falsche Behauptungen oder auch persönliche Angriffe verstoßen zum einen gegen die Google-Richtlinien und zum Teil auch gegen geltendes Recht.  Schreiben Sie nur relevante Informationen und schweifen Sie keinesfalls ab. Es trägt beispielsweise nicht zur Sache bei, wenn Sie nur wenig Details über das Hotel preisgeben und sich stattdessen auf die Stadt oder den Strand konzentrieren.  Die Bewertung ist öffentlich sichtbar Sollten Sie eine Rezension schreiben, denken Sie daran, dass dieser Beitrag öffentlich sichtbar sein wird. Jeder, der auf Google das Unternehmen oder das Hotel sucht, wird Ihren Beitrag lesen können. Zudem wird die Bewertung auch in Ihrem Profil angezeigt.  Aus Ihrem Kundenfeedback sind folgende Informationen öffentlich einsehbar:  Ihr Name oder Ihr Spitzname, den Sie auf der Seite verwenden Das Profil Bild, sofern eines vorhanden ist Die Sternen-Anzahl, die Sie für die Bewertung vergeben haben Der Text und die Fotos, die Sie geschrieben oder hochgeladen haben Das Datum, an dem Sie Ihre Bewertung verfasst haben Die Anzahl der Likes, die Ihre Bewertung von anderen Nutzern erhalten hat Die Anzahl der Antworten, sofern vorhanden Sie haben die Möglichkeit, Ihre Rezension jederzeit zu bearbeiten oder sogar komplett zu löschen. Beachten Sie auch, dass Ihr Beitrag nicht gegen geltendes Recht oder den Google Richtlinien verstoßen darf. Ansonsten besteht die Gefahr, dass Ihre Bewertung im Nachhinein gelöscht oder erst gar nicht veröffentlicht wird. Fazit Rezensionen auf Google sind eine sehr gute Möglichkeit, Ihre Meinung über Hotels oder auch andere Unternehmen zu teilen. Und somit anderen Nutzern zu helfen, die beste Entscheidung zu treffen. Bewertungen sind auch eine wertvolle Rückmeldung für die Inhaber der Hotels und Firmen. Sie zeigen Stärken und Schwachstellen auf. Wenn Sie sich dazu entschließen, eine Google-Bewertung zu verfassen, müssen Sie nur einen Account auf der Plattform haben. Achten Sie darauf, dass Sie spezifisch Ihre Erfahrungen teilen, dabei aber fair, respektvoll und aktuell bleiben. Ihr Beitrag ist öffentlich sichtbar, kann aber unter bestimmten Umständen gelöscht werden.