Was Sie über Google Restaurantbewertungen wissen sollten

Sebastian Membrez
3 min Lesezeit
8. Jan. 2024

Sind Sie Betreiber eines Restaurants und möchten Sie mehr Kunden gewinnen? Dann unterschätzen Sie keinesfalls die Macht von Google Bewertungen. Denn Verbraucher bewerten auf der Website nicht nur größere Unternehmen und Dienstleister, sondern auch bei Gaststätten, Bistros und Hotels.

Ihre Gäste haben hier ebenfalls die Möglichkeit, ihre Erfahrung über Ihr Restaurant mit anderen Nutzern zu teilen. Diese Bewertungen erscheinen in Google Maps, in den Suchergebnissen und auf vielen anderen Plattformen, die Google Daten nutzen.

Das Kundenfeedback kann einen sehr großen Einfluss auf Ihre digitale Sichtbarkeit, Ihren Ruf und Ihre Umsätze haben. 

Wie bewerte ich selbst ein Restaurant bei Google?

Um ein Restaurant bei Google zu bewerten, müssen Sie über ein Profil auf der Plattform verfügen. Loggen Sie sich ein, egal ob über Browser oder Smartphone, und wählen Sie das Lokal bzw. Unternehmen aus. Klicken Sie auf die Sterne, um eine Bewertung von 1 bis 5 zu vergeben. Sie können auch einen Kommentar verfassen und Fotos oder sogar Videos hinzufügen, um Ihre Erfahrungen zu beschreiben. 

Allerdings müssen Sie dabei die Google Richtlinien beachten. Diese besagen, was in Bewertungen erwähnt werden darf und was verboten ist. Dazu gehören unter anderem:

  • Persönliche oder vertrauliche Informationen wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen von anderen Personen oder von sich selbst.

  • Werbung, Spam oder irreführende Inhalte wie gefälschte Bewertungen, unerwünschte Angebote oder Links zu anderen Websites.

  • Unangemessene, beleidigende oder illegale Inhalte wie Schimpfwörter, Drohungen, Hassreden, Gewalt, Pornografie oder Diskriminierung.

  • Irrelevante, veraltete oder wiederholte Inhalte und Informationen, die nichts mit dem Unternehmen zu tun haben.

  • Unwahre, unzutreffende oder irreführende Informationen, die Personen oder Firmen einen erheblichen Schaden zufügen können.

  • Inhalte, die zu einer unerwünschten Sexualisierung oder Objektivierung einer Person führen, einschließlich Behauptungen über sexuelle Aktivitäten, über die sexuelle Orientierung oder die Geschlechtsidentität einer Person.

Wenn Sie gegen diese Leitsätze verstoßen, kann Google Ihre Rezension entfernen oder Ihren Zugang zu Google Maps einschränken. Aus jenem Grund ist es sehr wichtig darauf zu achten, dass Ihr Kommentar hilfreich, ehrlich und respektvoll ist.

Wie Sie eine gute Google Bewertung schreiben können

Um selbst eine gute Rezension zu verfassen, egal ob für Google oder andere Bewertungsplattformen, sollten Sie einige Punkte berücksichtigen. Eine gute Bewertung ist hilfreich, ehrlich und respektvoll. Egal, ob Ihre Meinung positiver oder negativer Natur ist. Hier sind einige Tipps, wie Sie eine gute Google Rezension schreiben können:

  • Beschreiben Sie, was Ihnen gefallen oder nicht gefallen hat, und geben Sie Beispiele an. 

  • Seien Sie fair. Bewerten Sie das Restaurant nach Ihren eigenen Erwartungen und nach dem, was es anbietet. Vergleichen Sie nicht Äpfel mit Birnen. 

  • Bleiben Sie objektiv und bewerten Sie das Lokal nach Ihrem eigenen Erlebnis. Und nicht nach dem, was Sie gehört haben. 

  • Verwenden Sie einen freundlichen und respektvollen Ton. Vermeiden Sie Beleidigungen, Schimpfwörter oder Drohungen. 

  • Schreiben Sie Ihre Bewertung so zeitig wie möglich nach Ihrem Besuch. Vermeiden Sie es, alte Rezensionen zu aktualisieren, wenn sich etwas geändert hat. 

Wie kann ich mein Unternehmen bei Google bewerten lassen?

Damit Ihre Gäste Ihr Restaurant bei Google bewerten können, müssen Sie Ihr Unternehmen zuerst auf der Seite registrieren. Das gibt Ihnen auch die Möglichkeit, relevante Informationen über Ihr Geschäft zu posten, Informationen zu verwalten und auf Rezensionen zu reagieren. Um einen Google My Business Account zu erstellen, müssen Sie folgende Schritte befolgen:

  • Öffnen Sie die Google My Business Website auf Ihrem Computer oder laden Sie die gleichnamige App auf Ihr Smartphone herunter.

  • Melden Sie sich mit Ihrem Google-Konto an oder erstellen Sie bei Bedarf ein neues.

  • Tragen Sie den Namen Ihres Restaurants ein und wählen Sie die passende Kategorie aus.

  • Geben Sie die Adresse Ihres Restaurants an oder markieren Sie die Position auf der Karte.

  • Sofern vorhanden, geben Sie Ihre Telefonnummer und Ihre Website ein. 

  • Fügen Sie Ihre Servicebereiche hinzu, wenn Sie mehrere Standorte haben oder Ihre Kunden außerhalb Ihres Standorts bedienen.

  • Bestätigen Sie Ihre Informationen, indem Sie einen Verifizierungscode anfordern. Diesen können Sie per Post, Telefon oder E-Mail erhalten. 

  • Optimieren Sie Ihr Profil, indem Sie weitere Informationen wie Ihre Öffnungszeiten, Ihre Speisekarte, Ihre Fotos und Ihre Website hinzufügen.

Fragen & Antworten